Zeitzone: Europa/Wien [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 375 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19  Nächste
  Druckansicht

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
Autor Nachricht
  
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. März 2015, 20:11 
Also, ich hatte einen Traum in dem ich mich in der Ego Sicht befand und geflogen bin. Nach kurzer zeit verlor ich die Kontrolle über mich und klatschte auf dem Boden auf in dem Moment wachte ich auf.

Fragen:War es ein Luzider Traum und kann er sich zu einem Alptraum entwickeln wenn man die Kontrolle verliert ?


Antworten wären nett. Danke!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. März 2015, 21:00 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4173
Vergebene Danke: 754
Erhaltene Danke: 345
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 148
Hey :)
Es kann ein luzider Traum gewesen sein, aber nur weil du geflogen bist muss es keiner sein. Hast du gewusst, dass du träumst und dass du deswegen fliegen kannst? Dann war es vermutlich ein Klartraum (muss aber auch nicht unbedingt, man kann auch wissen dass man träumt und rumfliegen und es trotzdem nicht wirklich kapieren)

Können klarträume nachdem man eintrübte zu Albträumen werden? Klar, wieso nicht? Wenn man wieder eingetrübt ist ist es ja wieder ein TT.

Hoffe das hilft,
Lg Brot :)

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. März 2015, 03:08 
 Neuer Träumer
Neuer Träumer

Registriert: 14. März 2015, 02:33
Beiträge: 1
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 0
Hallo zusammen,

ich hatte in meiner Kindheit immer wieder Albträume. Irgendwann da sich die Ereignisse ähnelten war mir oftmals bewusst, dass es sich um einen Traum handelte. Ich lernte es, die Träume abzubrechen, was ich vor einigen Monaten das letzte Mal gemacht habe. Die Träume in diesem Zustand zu beeinflussen kam mir nicht in den Sinn. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob das Abbrechen wirklich bewusst oder eher reflexartig stattfand.

Kürzlich hatte ich wieder in einem Traum festgestellt, dass ich Träume. Diesmal hatte sich eine Stadtbahn während der Fahrt in eine Regionalbahn verwandelt, sodass ich im Traum bemerkte, dass ich mich nicht in der Realität befinden kann. Ich war aufgeregt, da ich den Traum beeinflussen wollte, jedoch gerade kein Plan hatte, wie. Dabei bin ich leider aufgewacht.

Andersrum habe ich es schon geschafft, dass sich meine Gedanken vorm Wiedereinschlafen in einem Traum wiederfinden, in dem ich mir aber nicht bewusst war, dass es ein Traum ist. Damit habe ich insbesondere in der Zeit, bevor ich im realen Leben sexuell aktiv war herumgespielt und Spaß gehabt.


Ich bin beschäftige mich erst seit kurzer Zeit mit der Materie luzides Träumen. Wenn ich das richtig sehe, handeln die ersten beiden Absätze von Klarträumen (in denen die Möglichkeiten leider nicht genutzt wurden). Dritter Absatz handelt wohl von Trübträumen mit Elementen, welche Mancher als Ziel eines Klartraumes sieht. Wie sieht ihr das?


LG
flaxa


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. März 2015, 09:35 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4173
Vergebene Danke: 754
Erhaltene Danke: 345
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 148
Willkommen hier :)
Ich sehe das genau gleich ^^
Es ist bei relativ vielen Leuten so, dass sie wiederkehrende oder ähnliche Albträume haben - Diese sind eine gute Voraussetzung für Klarträume. Bei mir ging es so weit, dass ich endlich mal wieder einen Albtraum haben wollte :ugly:

Bei deinem letzten Klartraum bist du vermutlich aufgewacht, weil du dich so aufgeregt hast. Versuch das nächste mal, dich etwas zu heruhigen und dir nochmals klarzumachen dass du träumst und was du jetzt machen willst - wenn man daran denkt, das zu tun sobald man klar wird ist der KT meist viel klarer und stabiler :thumbsu:

Wenn du in der Lage bist, relativ einfach deine Ideen mut in den traum zu nehmen, könntest du ja mal VILD ausprobieren. Eine Übersicht über die wichtigsten techniken findest du hier : viewtopic.php?f=2&t=3735


Lg brot :)

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. März 2015, 23:03 
 Luzider Träumer
Luzider Träumer
Benutzeravatar

Registriert: 9. Juni 2011, 11:29
Beiträge: 127
Wohnort: Der Menschliche Körper
Vergebene Danke: 4
Erhaltene Danke: 20
Geschlecht: Männlich
flaxa hat geschrieben:
Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob das Abbrechen wirklich bewusst oder eher reflexartig stattfand.


ist bei mir bis heute auch so, ist leider (für mich) reflexartig, obwohl ich schon lange damit vertraut bin.

als kind hatte ich schlafparalysen und hatte immer angst davor. also habe ich in dem zustand gelernt aufzuwachen.
(das ist ein ganz schöner kampf, 10 mal schlimmer als aus einem albtraum aufwachen zu wollen(gilt nur für mich))
dieser tick ist mir leider bis heute geblieben :(

also nicht wehren, genieße die schöne landschaften, du möchtest zeit dort verbringen und die schönen dinge erleben.

lg und viel spaß Prio


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Mai 2015, 10:35 
 Neuer Träumer
Neuer Träumer

Registriert: 8. Mai 2015, 10:17
Beiträge: 1
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 0
Hallo community!

ich habe gesehen, dass hier schon lange niemand mehr aktiv war, trotzdem schreibe ich hier mal meine Erfahrungen in der Hoffnung, vielleicht doch eine Antwort zu erhalten. :)
Ich bin erst gestern auf luzide Träume und Klarträume gestoßen und kenne mich daher noch nicht so gut aus, allerdings habe ich schon einige Stunden recherchiert und mich über die "Grundlagen" eines Klartraums aufgeklärt.

Gestern habe ich dann versucht mit Isochronic tones einzuschlafen und es hat auch tatsächlich funktioniert!
Nach etwa 10 Minuten spürte ich, wie meine Arme anfingen zu kribbeln. Es fühlte sich an, als würden sich meine Arme anheben und aus meinem Körper fliegen. Sobald ich mich dann aber auf dieses Gefühl konzentrierte verschwand es wieder. Dieses Gefühl hatte ich dann 3-4 mal bis ich dann endgültig eingeschlafen bin.
Als ich heute morgen aufgewacht bin, konnte ich mich allerdings an keinerlei Traum erinnern, lediglich an das Kribelln und "rausfliegen" meiner Arme.

Daher meine Frage an euch:
War das der Anfang eines luziden Traums?
Und wenn ja: wie steige ich dann komplett in den Traum ein?

Ich würde mich freuen, wenn noch jemand auf meine Fragen antworten würde!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Mai 2015, 15:37 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4173
Vergebene Danke: 754
Erhaltene Danke: 345
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 148
Das kribbeln kann ein Anzeichen für den baldigen Eintritt in die Schlafparalyse sein - muss aber nicht. Verlust des Körpergefühls ist aber auf jeden Fall ein Anzeichen, dass du - bzw zumindest dein Körper - am einschlafen ist. Deswegen würde ich dir empfehlen, dich in WILD und VILD einzulesen. Ich glaube, beides ist hier unter Punkt 17 erwähnt :)

Ich nehme an, du weisst, dass man jede Nacht mehrere Träume hat, sich aber manchmal nicht erinnert. Das bedeutet, es wäre möglich, dass du einen KT hattest - das ist aber unwahrscheinlich, da man sich an den ersten KT aufgrund der euphorie so gut wie immer erinnert ^^

Lg Brot :)

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Mai 2015, 17:14 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. März 2013, 18:31
Beiträge: 1048
Wohnort: Hessen
Vergebene Danke: 32
Erhaltene Danke: 116
Geschlecht: Männlich
Herzlich willkommen :) Brot hat eigentlich schon alles gesagt...

_________________
BildBildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Mai 2015, 19:55 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2015, 12:08
Beiträge: 697
Vergebene Danke: 64
Erhaltene Danke: 67
Geschlecht: Weiblich
Klartraum Anzahl: 10-20
Können diese Töne wirklich helfen? Ganz ohne Technik?

LG,

Diana

_________________
Bewusst bewusst sein ist schwieriger als einem bewusst ist!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Mai 2015, 20:39 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. März 2013, 18:31
Beiträge: 1048
Wohnort: Hessen
Vergebene Danke: 32
Erhaltene Danke: 116
Geschlecht: Männlich
Jain.
Ohne Technik würde ich das gar nicht versuchen.
Dennoch ist es bewiesen, dass Brainwave Entrainment eine Auswirkung auf das Gehirn hat.

Um es kurz zu fassen:
Je nach Bewusstseinszustand oscillieren deine Gehirnwellen mit einer variierenden Geschwindigkeit.
Zum Beispiel ist der normalzustand etwa 10-20 tausend Hertz (bin gerade nicht ganz sicher, aber so um den Dreh... Alles über 30000 Hertz ist jedenfalls unüblich.
Wenn du schläfst oder meditierst werden deine Hirnwellen jedenfalls langsamer.
Die Idee ist, deine Gehirnwellen auf eine Weise zu beeinflussen, dass es für das Klarträumen hilfreich ist.
Der konservative Ansatz dafür ist, sie in den Theta-Bereich zu bringen (Tiefschlaf) und dann langsam hochzubringen, um dich nicht aufzuwecken, aber deinem Bewusstsein 'einen Schubs zu geben'.
Dennoch habe ich neuerdings in einem wissenschaftlichen Artikel gelesen, es wurden in neuen Experimenten im luziden Traumzustand Wellen im Gammabereich (30000 Hertz und darüber) gemessen, was darauf hindeutet, dass das ganze statt einer Erweiterung des Schlafzustandes ein komplett neuer Bewusstseinszustand ist. Ich habe meines Wissens nach noch nie von jemandem gehört, der versucht hat, das für Brainwave Entrainment zu verwenden.

Nun fragst du dich bestimmt: Und was hat das mit diesen Tönen zu tun?
Das System ist etwas kompliziert, aber in den Grundzügen läuft das so:
Auf dem rechten und linken Kanal deiner Kopfhörer werden zwei leicht variierte Frequenzen gespielt.
Das Gehirn nimmt beide auf und der gehörte Ton wird im Gehirn zusammengesetzt, man hört den Ton, der die Differenz der beiden Wellen ist. Da dieser Ton im Gehirn zusammengesetzt wird, synchronisiert sich das Gehirn minimal damit.
Und keine Angst, da greifst du in keinem Sinn in dein Gehirn ein, probiere es einfach aus :)
Das schlimmste was passieren kann, ist dass du Kopfschmerzen bekommst :ugly:

_________________
BildBildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Mai 2015, 20:47 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2015, 12:08
Beiträge: 697
Vergebene Danke: 64
Erhaltene Danke: 67
Geschlecht: Weiblich
Klartraum Anzahl: 10-20
Ok, das kommt doch meinem Ziel recht nahe relativ schnell Erfolg zu haben.
Wo bekommt man diese Töne her? Weißt du das?
Es gibt ja verschiedene Frequenzen... welche ist zum dösen, welche zum erwachen...?


LG,

Diana

_________________
Bewusst bewusst sein ist schwieriger als einem bewusst ist!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Mai 2015, 21:17 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4173
Vergebene Danke: 754
Erhaltene Danke: 345
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 148
Es gibt die Binaural beafs, die so funktionieren, wie honig sagte, und die etwas neueren isochronic tones die anders funktionieren und deswegen auch ohne kopfhörer funktionieren. (Die binaurals brauchen kopfhörer für den links-rechts unterschied)
Für binaurals ist iDoser recht bekannt, für Isochronic-ähnlichem (die haben glaubs sogar noch etwas neueres, eigenes) NeuroProgrammer.
Idoser dosen sind als torrents einfach zu finden, aber ob es von denen eines zu KTs gibt weiss ich nicht. Kannst ja mal suchen, wenn nicht gibt es sicher was in spotify oder youtube :)

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Mai 2015, 21:29 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. März 2013, 18:31
Beiträge: 1048
Wohnort: Hessen
Vergebene Danke: 32
Erhaltene Danke: 116
Geschlecht: Männlich
Isochronic Tones funktionieren auf eine ähnliche Weise, wobei hierbei der Ton im Gehirn nicht durch die Differenz der Töne entsteht, sondern durch ein rhytmisches Pulsieren.
Daher kann man sie auch ohne Kopfhörer hören.
Beides sollte auch problemlos auf YT zu finden sein, vor allem für Klarträume.
Dabei ist dann allerdings die Frage, ob das ganze ein gutes ist.

_________________
BildBildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Mai 2015, 21:44 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2015, 12:08
Beiträge: 697
Vergebene Danke: 64
Erhaltene Danke: 67
Geschlecht: Weiblich
Klartraum Anzahl: 10-20
Warum sollte es schlecht sein?
Kann doch als Unterstützung für den Anfang hilfreich sein, denke ich. Oder?

LG,

Diana

_________________
Bewusst bewusst sein ist schwieriger als einem bewusst ist!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Mai 2015, 22:47 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. März 2013, 18:31
Beiträge: 1048
Wohnort: Hessen
Vergebene Danke: 32
Erhaltene Danke: 116
Geschlecht: Männlich
Ich meinte die von Youtube :)
Wenn du dir eines von einem Anbieter holst, dann ist das wenigstens hochwertig ;)

_________________
BildBildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. September 2015, 17:03 
Hallo ihr lieben Träumer,

ich hatte jetzt 2x Träume, bei denen ich plötzlich wusste bzw. ahnte, dass ich träume.
Bei beiden war die Urspungssituation recht ähnlich. Ich bin früh morgens aufgewacht, lag dann so zwischen einer halben Stunde und einer Stunde wach und bin dann nochmal eingeschlafen.
Beim 1. hatte ich plötzlich den Gedanken, dass das nur ein Traum ist, ohne dass ich einen wirklichen Grund nennen kann, warum mir den Gedanke kam. Ich hab ich dann angefangen, quasi mit mir selber zu diskutieren, ob das jetzt ein Traum ist oder nicht. (So nach dem Motto: Ich bin gerade eigentlich in Deutschland, "hier" bin ich aber in Spanien, da kann was nicht stimmen, ist also wohl ein Traum.) Um mir zu beweisen, dass es ein Traum ist, dachte ich dann, dass ich mal versuche zu fliegen, was auch geklappt hat. Allerdings war ich dann in einer völlig anderen Umgebung, die ich nicht beeinflussen konnte und mir begegneten Menschen, die ich nicht "geplant" hatte. Hab dann ein bisschen rumprobiert, ob ich was im Traum bestimmen kann und wollte dann zum eigentlichen Traum zurück kehren, um da was zu verändern, das mir im Traum nicht gepasst hatte. Aber da klingelte leider der Wecker.
Beim 2. war ich dann schon ein bisschen informierter, was träumen angeht. Ich war in einer Schwimmhalle und wusste wieder plötzlich, dass ich träume. Bin dann aber dort rumgelaufen und alles kam mir so real vor, dass ich dachte: Machst du mal den Realitätscheck mit dem Lesen. Praktischerweise tauchten im Traum dann so Anzeigetafeln auf, wo irgendetwas in einer fremden Schrift stand, das sich auch tatsächlich veränderte. Allerdings war ich mir dann immer noch nicht sicher, ob ich wirklich träume, weil ich dachte, dass es ja auch normal sein kann, dass sich bei so digitalen Anzeigetafeln manchmal ändert, was da steht... :rolleyes:
Hab dann zwischendurch überlegt was zu tun, was ich mich im wahren Leben nie trauen würde, weil es ja nur ein Traum ist, hab mich aber im Endeffekt auch im Traum nicht getraut^^
Naja, dann passierte etwas Seltsames. Ich bin im Traum "aufgewacht". Es war, als wurde im Traum so ein Vorhang zugezogen und im dem Moment war ich mir dann ganz sicher, dass ich träume, weil ich ja am aufwachen war. ich bin aber nicht wirklich aufgewacht, sondern habe auch das nur geträumt und dann im Folgenden Traum auch keine Sekunde mehr überlegt, ob das ein Traum sein könnte. Ich war mir sogar sicher, dass es Realität ist, weil ich ja "aufgewacht" war.

Kann man das schon als Klarträumen sehen? Denn so richtig klar kommt es mir eigentlich nicht vor, weil ich nicht alles beeinflussen kann und ich viele Anzeichen, die unlogisch sind und mich ganz sicher werden lassen müssten, dass es ein Traum ist, nicht bemerke.
Ich hab das Gefühl, das ist so ein Kampf mit meinem Unterbewusstsein, das nicht möchte, dass ich merke, dass ich träume und dann verarsch ich mich immer selber^^

Ganz, ganz vielen Dank für Meinungen!! :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. September 2015, 20:59 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4173
Vergebene Danke: 754
Erhaltene Danke: 345
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 148
Ja, das sind Klarträume. Allerdings hast du auch recht, dass es noch klarer geht - die Definitionen Klartraum, Trübtraum und Präluzider Traum sind zwar meist nützlich, aber eigentlich ist es mMn ein fliessender Übergang von ganz trüb (keinerlei entscheidungsfreiheit oder bewusstsein) bis ganz klar.

Dass Leute vorkommen, die du nicht geplant hast ist relativ normal - den Traum so sehr zu kontrollieren, dass es keine Unvorhergesehenen Ereignisse mehr gibt ist schwierig - ich bin nicht mal sicher ob das zu 100% umsetzbar ist, denn laut Zhang (kannst googeln oder nachfragen falls du dich genauer dafür interessierst, wie sein modell aussieht) wird während `type 2 dream', wozu unsere KTs und TTs(trübträume) zählen, ein unbewusstes(deklaratives) temporäres Gedächtnis ins Langzeitgedächtnis übertragen. Aus dieser verarbeitung stammt ein Teil des Trauminhaltes.

Lg Brot :)

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  
Ungelesener BeitragVerfasst: 14. September 2015, 10:13 
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!
Ich werde mir das Modell bei Gelegenheit mal angucken :)


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 22. Januar 2016, 00:10 
 Fragensteller
Fragensteller

Registriert: 21. Januar 2016, 21:46
Beiträge: 10
Vergebene Danke: 2
Erhaltene Danke: 0
Also ich hatte 2 mal ein Erlebnis dass ich durch zufall im Traum einen RC gemacht hab, und dann irgendwo (einmal war's ein dunkler Raum, das andere mal der physikraum meiner schule, aber das is ja weniger bedeutend :D) stand aber nicht wirklich irgendwas machen konnte. Alles war völlig verzerrt und trüb und ich musste mich richtig bemühen klar zu bleiben. Nunja, wie gesagt war ich da machtlos, aber ich kann mich da richtig bildlich dran errinern.
Das gleiche mit einem anderen Ereigniss in dem ich (ich glaube das war nur geträumt) bei einem WILD aus meinem Körper gegangen bin. Da stand ich dann in meinem Zimmer und alles um mich herrum war am flackern und pulsieren, wie in einem Fiebertraum. Aber mir war bewusst, dass es ein Traum war, bei jedem mal.

Sind das nun schon luzide Träume, oder "präluzid" oder sonst wat? Is ja an sich n weiter Begriff, aber da interessiert mich mal eure Meinung :D
Jeder dieser Träume war so 15-20 Sekunden lang.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Der "War das ein Klartraum?" - Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. März 2016, 11:39 
 Neuer Träumer
Neuer Träumer

Registriert: 11. März 2016, 11:35
Beiträge: 2
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 1
Guten Tag alle zusammen!

Tut mir Leid, falls das hier ein längerer Text wird. Ich weiß leider auch überhaupt nicht, ob das was mit Klarträumen zu tun hat :/

Ich bin gerade eben durch Zufall durch Google auf dieses Forum gestoßen und habe mich gefragt, ob es hier vielleicht Leute gibt, die mir eine Situation, die ich vor ca. 2 Stunden erlebt habe, erklären können.

Erst einmal: Ich kenne mich überhaupt nicht mit Klarträumen aus, hatte (meines Wissens) noch nie wirklich einen, sondern habe mich lediglich vor ungefähr einem Jahr nur oberflächlich (!) damit beschäftigt.

So. Ich bin heute morgen aufgewacht, bin ein paar mal durch die Wohnung gelaufen, war ungefähr eine halbe Stunde wach, habe mich dann aber wieder hingelegt, um mich noch ein wenig auszuruhen, weil ich Kopfschmerzen hatte (bin momentan etwas krank). Eigentlich war es nicht mein Ziel, wieder einzuschlafen, was dann aber irgendwie doch passiert ist.

Irgendwann bin ich dann “aufgewacht” (?) und lag wie zuvor in meinem Bett. Allerdings ist mir dann schnell aufgefallen, dass ich mich nicht richtig bewegen kann und mein ganzer Körper sich so anfühlte, als sei er 'eingeschlafen' (ihr wisst schon, das Gefühl, wenn z.B. der Fuß 'einschläft' und dann so stumpf kribbelt). Es hat sich ziemlich unangenehm angefühlt.

Ich habe mit aller Kraft versucht, mich zu bewegen, was aber zu keinem großen Ergebnis geführt hat. Dann ist mir eingefallen, dass ich mich ja mal über diese Klarträume informiert habe und da etwas von Schlafstarre bzw. Schlafparalyse gelesen habe. Habe angenommen, dass es das wäre, bis mir aufgefallen ist, dass ist meine Arme/Hände mit großer Mühe dann doch bewegen konnte. Da sich mein Kopf/Hals so anfühlte, als würde er hinuntergedrückt werden, habe ich dort hingefasst und konnte dort Finger/eine Hand spüren, die aber nicht meine eigenen gewesen sein können, da ich diese ja mit meinen eigenen Fingern berührte. Das war ziemlich unheimlich. Mir war so halb bewusst, dass das Einbildung sein muss, da momentan niemand anderes im Haus ist und die Situation ja generell total merkwürdig war.

Ich habe sogar nach meinem Handy gegriffen, welches ich immer mir liegen habe, aber ich konnte natürlich nicht auf den Display schauen, weil ich meinen Kopf nicht bewegen konnte. Habe dennoch versucht, es zu entsperren, worauf aus dem Handy eine Stimme (diese Google-Übersetzer-Frauenstimme) ertönte, dass ich es aus irgendeinem Grund nicht benutzen kann.

Ich habe es teilweise geschafft, meinen Körper immer ein bisschen zu bewegen, aber nicht sehr viel und dieses Gefühl, dass jemand anderes mich niederdrücken (und eben leicht würgen) würde, blieb. Ich erinnere mich, dass ich irgendwann angefangen habe zu weinen und dann irgendwann alles normal war, sprich: ich lag in meinem Bett, konnte mich bewegen, alles normal (obwohl ich mir erst nicht sicher war, ob das nicht schon wieder/immernoch ein Traum oder sowas ist).

Ich weiß, das klingt alles total wirr, aber es war kein 'normaler' Traum in dem Sinne. Ich weiß ja, wie sie meine Träume normalerweise anfühlen, normalerweise kann ich mich hinterher – wenn auch leicht verschwommen – daran erinnern, aber meist kann ich mich (zumindest im Nachhinein) nie daran erinnern, aktiv irgendwie eingreifen/denken zu können (wenn ihr wisst, was ich meine).

Jetzt ist es allerdings so, dass ich mir während dieser Situation/Traum/was-auch-immer heute morgen meiner Selbst total bewusst war, ich konnte (auch 'strategisch') nachdenken, mein Wissen/Gedächtnis abrufen und so weiter. Es hat sich alles so echt wie noch nie irgendein Traum angefühlt und ich weiß nicht.. das ganze hat mich sehr verwirrt.

Könnte das irgendwas mit Klarträumen/Schlafparalysen oder sonstigem zu tun haben? Ich kenne mich leider absolut nicht mit dem Thema aus, weiß aber, dass es Leute in diesem Forum gibt, die Ahnung von der Thematik haben. (:

Hat vielleicht jemand eine Idee, was das sein könnte? Oder hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? War das nur ein normaler Traum? Passiert sowas öfters?


Für Antworten jeglicher Art wäre ich sehr dankbar!

Liebe Grüße


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 375 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 15, 16, 17, 18, 19  Nächste

 Themen mit ähnlichem Inhalt   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Erster Klartraum, was ist "real" oder was bedeutet das ?

in Vorhaben und Experimente

Multiplex

6

1722

17. Oktober 2011, 14:05

"Ich" oder "Du" besser in Hypnose?

in Techniken und Hilfsmittel

Diana

14

1855

9. April 2016, 17:55

Effektivität des Klartraum "Trainings" steigern

in Diskussionen, Traumforschung

Steve

19

3227

7. April 2010, 22:21

Voraussetzungen für einen "zufälligen" Klartraum?

in Allgemeines & Anfängerfragen

Bombastic

2

909

29. Juni 2014, 23:54

"Ich werde einen Klartraum haben"

in Techniken und Hilfsmittel

BlinkyBill

6

1039

7. November 2015, 17:17


Zeitzone: Europa/Wien [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: