Zeitzone: Europa/Wien [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 302 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16  Nächste
  Druckansicht

Re: Der große WILD-Probleme Thread
Autor Nachricht
  
Ungelesener BeitragVerfasst: 19. Februar 2015, 23:01 
Hi Leute, hab das Problem, dass nach recht kurzer Zeit immer mein Fuß oder meine Hand anfangen extrem zu jucken, sodass ich richtig zusammen Zucke, das lässt sich beim besten willen nicht unterdrücken, was kann ich tun? :wall:

Greetz


Nach oben
  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. Februar 2015, 23:14 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4198
Vergebene Danke: 763
Erhaltene Danke: 347
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 154
(Wie schon mehrere male in diesem thread erwähnt bin ich kein wild-experte. Überhaupt nicht... )

Was ist denn, wenn du das Zucken halt zucken sein lässt und danach weitermachst? Oder kommt dann einfach ein neuer juckreiz?

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)



Brot hat für diesen Beitrag vom folgenden User ein Dankeschön erhalten: momoka1234
Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. August 2015, 05:26 
 Neuer Träumer
Neuer Träumer

Registriert: 25. August 2015, 05:26
Beiträge: 1
Vergebene Danke: 1
Erhaltene Danke: 0
Thank you sir :lol:


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. August 2015, 12:39 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2015, 12:08
Beiträge: 697
Vergebene Danke: 64
Erhaltene Danke: 67
Geschlecht: Weiblich
Klartraum Anzahl: 10-20
Ein Typ, du WILDer, dein Typ wird verlangt... :lol:

Hallo momoka1234,

da kann ich dir leider auch nicht bei helfen. Versuch es doch mal Mittags, vllt. klappt es da besser?
Ich habe Abends nie Erfolg, Mittags schon eher.


LG,

Diana

_________________
Bewusst bewusst sein ist schwieriger als einem bewusst ist!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. August 2015, 12:13 
 Luzider Träumer
Luzider Träumer
Benutzeravatar

Registriert: 29. Juni 2015, 16:06
Beiträge: 104
Vergebene Danke: 12
Erhaltene Danke: 5
Geschlecht: Weiblich
Klartraum Anzahl: 4
Hey,

bin zwar kein WILD-Experte, aber ich habe die Technik schon ein paar mal gemacht.
Bei mir hat dann teilweise auch ein Körperteil gezuckt, das liegt daran, dass deine Muskeln noch nicht ganz entspannt sind. Durch das Zucken entspannen Sie sich sozusagen selbst. Das ist ein bisschen nervig, weil man aus dem Einschlafprozess gerissen wird, aber danach geht es (war bei mir jedenfalls so) besser.
Gejuckt hat es bei mir dabei nicht, aber danach hat das Bein/der Arm ein gekribbelt, was auch nicht so angenehm War ;)

LG Grizzly

_________________
Mein KTTB: http://www.luzider-traum.at/viewtopic.php?f=9&t=4123


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. September 2015, 20:28 
 Einmalposter
Einmalposter

Registriert: 12. September 2015, 20:22
Beiträge: 7
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 0
Servus,

ich versuche jetzt seit 6 Nächten Klar zu Träumen jedoch klappt es nicht so ganz, hab es durch zufall durch die WILD Technik (damals mir unbekannt) geschafft in einen Klartraum zu gelangen nur war das auch das einzige und sehr kurze mal.
Ich lege mich hin, schließe meine Augen und entpsanne mich total nur halte ich mein Gehirn Wach und bewege mich solange nicht bis ich meinen Körper nicht mehr spüre. Letztendlich verweile ich dann in diesem Zustand der "Gefühlslosigkeit" und bin mit meinem Gehirn alleine und weiß nicht was ich machen soll. Ich warte dann immer oder denke an ein Szenario aber nichts passiert ich bleibe einfach "wach" obwohl mein Körper schon weg ist. Nachdem ich dann ca. 20min in dem Zustand rumliege schlafe ich dann einfach ein. Zwar sind die Träume intensiver sprich ich errinere mich besser daran am nächsten Tag (aber auch nicht immer) aber sonst nichts merkwürdiges im Traum. RCs mache ich 5-10mal am Tag.

Mache ich da irwas falsch?


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. September 2015, 20:58 
 Traumkünstler
Traumkünstler
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2013, 20:48
Beiträge: 225
Vergebene Danke: 12
Erhaltene Danke: 33
Klartraum Anzahl: INF
Ich würde sagen Kopf zu aktiv. Du bist dann einfach zu wach. Schalt einfach mal ab, Schlaf ruhig ein, aber mit der Intention aufmerksam zu bleiben. Beim WILD geht es nicht immer primär um Bewusstsein, das ist beim Übergang schwer zu handeln, aber vor allem um Aufmerksamkeit.

Grüße Oni

_________________
Ich habe ein Herz für Traumpersonen!
Mein (eingestaubtes) Traumtagebuch
Bild
Der Weg ist das Ziel, auch beim Klarträumen!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. September 2015, 21:19 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2015, 12:08
Beiträge: 697
Vergebene Danke: 64
Erhaltene Danke: 67
Geschlecht: Weiblich
Klartraum Anzahl: 10-20
Palax hat geschrieben:
Letztendlich verweile ich dann in diesem Zustand der "Gefühlslosigkeit" und bin mit meinem Gehirn alleine und weiß nicht was ich machen soll. Ich warte dann immer oder denke an ein Szenario aber nichts passiert ich bleibe einfach "wach" obwohl mein Körper schon weg ist. Nachdem ich dann ca. 20min in dem Zustand rumliege schlafe ich dann einfach ein.


Könnte das nicht eine Art Void sein?

_________________
Bewusst bewusst sein ist schwieriger als einem bewusst ist!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. September 2015, 21:23 
 Einmalposter
Einmalposter

Registriert: 12. September 2015, 20:22
Beiträge: 7
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 0
Onikaan hat geschrieben:
Ich würde sagen Kopf zu aktiv. Du bist dann einfach zu wach. Schalt einfach mal ab, Schlaf ruhig ein, aber mit der Intention aufmerksam zu bleiben. Beim WILD geht es nicht immer primär um Bewusstsein, das ist beim Übergang schwer zu handeln, aber vor allem um Aufmerksamkeit.

Grüße Oni


Einschlafen und Aufmerksam bleiben wie soll das denn bitte gehen :ashamed: ? Was verstehst du unter Aufmerksam? Unter Aufmerksam versteh ich, herr über meine Gedanken zu sein.


@Diana

glaube ich nicht. Wobei ich sagen muss dass es in der zweiten Nacht eine Art "schlag" im Körper gelassen hat und ich mich irwie erhöht gefühlt hab xD war ziemlich komisch. Als würde mich was kurz runterziehen und dann hochdrücken.


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. September 2015, 21:27 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4198
Vergebene Danke: 763
Erhaltene Danke: 347
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 154
Was hast du denn anders gemacht als es geklappt hat?

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. September 2015, 21:34 
 Einmalposter
Einmalposter

Registriert: 12. September 2015, 20:22
Beiträge: 7
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 0
Brot hat geschrieben:
Was hast du denn anders gemacht als es geklappt hat?



Weiß ich nicht, damals, isn paar Monate her, habe ich aus neugierde versucht mein Hirn wachzuhalten und meinen Körper abzuschalten (hatte von Klarträumen keine Ahnung wusste nichtmal dass es das gibt).
Kam dann halt in den Zustand dass mein Hirn wach war aber der Körper irwie weg. Das fand ich ganz lustig bin dann aber eingeschlafen und hatte einen luziden Traum (paar Minuten) und bin dann im Traum zusammengezuckt und aufgewacht, deswegen recht kurz.


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. September 2015, 22:00 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2015, 12:08
Beiträge: 697
Vergebene Danke: 64
Erhaltene Danke: 67
Geschlecht: Weiblich
Klartraum Anzahl: 10-20
Der Grad zwischen "nicht zu wach" und "noch wach genug" ist sehr schmal. Ich denke es ist auch bei jedem ein wenig anders. Ich kann da nicht wirklich viele Tips geben.
Wenn man es aber mal bewusst in einen Traum geschafft hat, weiß man ungefähr wie wach man noch sein darf und was zu wach ist.

Mir hilf es wenn ich etwas (wie soll ich das ausdrücken) "verschwommen" wach bleibe. Nicht zu viel und zu aktiv denken, eher etwas im Hintergrund denken.
Hilft jetzt bestimmt auch nicht viel. Aber, hast du es geschafft, verstehst du wie es gemeint ist.
Vllt. findet ja noch wer anders eine bessere Beschreibung/Umschreibung.

_________________
Bewusst bewusst sein ist schwieriger als einem bewusst ist!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. September 2015, 22:07 
 Einmalposter
Einmalposter

Registriert: 12. September 2015, 20:22
Beiträge: 7
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 0
Diana hat geschrieben:
Der Grad zwischen "nicht zu wach" und "noch wach genug" ist sehr schmal. Ich denke es ist auch bei jedem ein wenig anders. Ich kann da nicht wirklich viele Tips geben.
Wenn man es aber mal bewusst in einen Traum geschafft hat, weiß man ungefähr wie wach man noch sein darf und was zu wach ist.

Mir hilf es wenn ich etwas (wie soll ich das ausdrücken) "verschwommen" wach bleibe. Nicht zu viel und zu aktiv denken, eher etwas im Hintergrund denken.
Hilft jetzt bestimmt auch nicht viel. Aber, hast du es geschafft, verstehst du wie es gemeint ist.
Vllt. findet ja noch wer anders eine bessere Beschreibung/Umschreibung.



Also Schrittweise einschlafen? Also langsam vorsich hintrudeln wenn ich das richtig verstehe? Soll ich dabei an was bestimmtes denken? Also schon an ein Szenario oder nur in diesen halbschlafzustand reingehen?


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. September 2015, 22:40 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2015, 12:08
Beiträge: 697
Vergebene Danke: 64
Erhaltene Danke: 67
Geschlecht: Weiblich
Klartraum Anzahl: 10-20
Wenn du es unter "vor sich hintrudeln" gut verstehst, dann ja. Versuche aberAufmerksam zu bleiben.
Ich bin heute Mittag auch einfach eingeschlafen, obwohl ich dachte aufmerksam gewesen zu sein. Wie gesagt, ein schmaler Grad.
Denk einfach nicht zu viel drüber nach ob das Kribbeln (sofern du sowas hast) oder was auch immer schon der Anfang ist. Du wirst es merken, wenn es da ist!
Ich habe anfangs auf alles geachtet und habe es gedanklich zerpflückt, so das ich zu wach war! Manchmal ist weniger halt mehr.

_________________
Bewusst bewusst sein ist schwieriger als einem bewusst ist!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. September 2015, 22:48 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4198
Vergebene Danke: 763
Erhaltene Danke: 347
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 154
(Anmerkung: ich bin noch nie erfolgreich direkt in einen traum eingestiegen)

WILD gilt als schwierig, und ich denke das liegt daran, dass man sich informieren will, wie es geht, aber weil es keine fixen 'regeln' gibt, verstrickt man sich darin.
Wie komme ich darauf, dass es keine - oder zumindest kaum fixe regeln fürs WILD gibt: weil es sehr viele verschiedene tips gibt. Manche sagen du sollst ja nicht schlucken, die anderen sagen du kannst dich bewegen wenn du willst... ich vermute letztendlich ist es am besten einfach nur rumzuprobieren, denn das, was intelektuell hinter WILD steckt ist im grundsatz einfach folgendes:
- Entspannen damut der Körper einschläft
- Den Geist nicht zu sehr entspannen, damit man nicht trüb träumt
- Den geist nicht zu wach behalten, damit man nicht wach bleibt

Was dem einen hilft, kann beim anderen leicht anders sein - z.B. schlafe ich schneller ein, wenn ich mich auf meinen körper konzentriere, während andere sicj damit wach halten können. Deswegen, versuchs noch ein paar Male :) Mir persönlich hilft es, wenn ich sehr müde bin, damit ich schnell realistische bilder sehe, aber wie gesagt... ausprobieren ist mein vorschlag

Lg Brot

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)



Brot hat für diesen Beitrag vom folgenden User ein Dankeschön erhalten: Diana
Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. September 2015, 19:16 
 Traumkünstler
Traumkünstler
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2013, 20:48
Beiträge: 225
Vergebene Danke: 12
Erhaltene Danke: 33
Klartraum Anzahl: INF
Palax hat geschrieben:
Unter Aufmerksam versteh ich, herr über meine Gedanken zu sein.

Herr über die eigenen Gedanken? Gedanken kommen und gehen, die kann man nicht beherrschen, man kann sich aber dafür oder dagegen entscheiden, ob man ihnen Beachtung schenkt, oder ob man sie wertet. Mit der Zeit richtet sich dann das Denken nach der Aufmerksamkeit aus.

Palax hat geschrieben:
Was verstehst du unter Aufmerksam?

Schwer zu sagen. Aufmerksamkeit, aufmerksam sein, auf etwas achten, Geistesgegenwart, die Ausrichtung des Geistes auf etwas. Ja, so könnte man es sagen. Die Ausrichtung des Geistes auf etwas, wie du sagst z.B. die Gedanken, oder den Körper oder das was man sieht, hört, riecht, fühlt, bewusst erlebt, wahrnimmt - im Hier und Jetzt. Wenn der Geist immer wieder in eine Richtung gelenkt wird, beginnt er sich automatisch auszurichten.

Brot hat geschrieben:
WILD gilt als schwierig, und ich denke das liegt daran, dass man sich informieren will, wie es geht, aber weil es keine fixen 'regeln' gibt, verstrickt man sich darin.

Genau! Es gibt kein Patentrezept. Man kann so viel erleben, auch außerhalb des Traums im Einschlafprozess. Hypnagogien können mindestens so spannend sein wie Träume. Der Weg ist das Ziel. Kennst du den Weg, weißt du bescheid. Dieser Prozess, Weg, ist aber individuell.

Sollte man sich anschauen/anhören, geht auch mit Subtitle, wen die Tonquali stört

Jemand aus einem anderen Forum hat das ganz schön gesagt:
WILD ist eine Gratwanderung zwischen zwei bodenlosen Abgründen:
Auf der einen Seite liegt das Wachbleiben, auf der anderen Seite das trübe Einschlafen.
Die breite dieses Grates ist abhängig von verschiedenen Bedingungen, die nicht immer klar ersichtlich sind und
auch dein Gleichgewicht ist nicht immer gleich gut.

Vielleicht hilft dir sonst auch das hier, das könnte man auch als WILD bezeichnen (mMn):
viewtopic.php?t=3365

Der vorletzte Eintrag mit den zwei Grafiken.

_________________
Ich habe ein Herz für Traumpersonen!
Mein (eingestaubtes) Traumtagebuch
Bild
Der Weg ist das Ziel, auch beim Klarträumen!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. September 2015, 19:45 
 Einmalposter
Einmalposter

Registriert: 12. September 2015, 20:22
Beiträge: 7
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 0
Bin jetzt mal soweit gekommen dass ich bestimmte Szenarien kurz vor mir hatte und Geräusche davon wahrnehmen konnte (Piepen / rauschen / pfeifen o.ä.). Leider dann trotzdem eingeschlafen. Es scheint vorwärts zu gehen. :zzz:


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 7. Mai 2016, 04:04 
 Neuer Träumer
Neuer Träumer

Registriert: 7. Mai 2016, 03:36
Beiträge: 1
Vergebene Danke: 1
Erhaltene Danke: 0
Moinsen,
ich schreibe gerade um 4 Uhr morgens und habe ca. 7 fehlgeschlagenen WILD Versuche hinter mir.
Wichtige Vorabinfos über mein Traumverhalten:
Ich hatte schon einige Klarträume hinter mir welche ich meistens durch Zufall oder durch die mitten in der Nacht Aufweck Methode erreicht habe. Ich probiere schon seit längerem wild doch es hat nie wirklich geklappt.
Folgendes Szenario spielt sich immer ab:
Ich schließe meine Augen und fange an, meinen Atem zu kontrollieren (wenn nötig)
Ich gerate oftmals in diese Schlafstarre und meine Augen fangen an stark bis extrem zu zittern .
Auch wird meine Umgebung unwichtiger für mich ich kann Geräusche aber trotzdem hören.
Dann erscheinen diese leicht sichtbaren bunte Flecken (wie als wenn die eigenen Augen am Tag überblendet worden wären) und die schwarze ""Hintergrundfarbe "" fängt an sich in mehreren Farbstufen abzubilden und sich zu bewegen.
Diese bewegt sich so sehr das langsam ganz langsam mein Zimmer sichtbar wird und es sich anfühlt als würden sich die Augen öffnen. Mit den ganz geöffneten Augen liege ich dann im Bett und stelle mir diversen Rcs fest das ich nicht träume. (Sehr deprimierend)
Was ich schon unternommen habe:
Atmungsübungen um mich für den Traum zu entspannen
Müde mach Übungen um mich für den Traum müde zu machen(nach den fehlgeschlagenen Träumen fühle ich mich immer hellwach )
Sich eine Situation vorzustellen -> Es ist zu anstrengend die Situationen aktuell/aktiv zu halten
Den Atem zu kontrollieren


Hoffe ihr könnt mir helfen
Gute Träume wünscht derewigwachende


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Juli 2016, 03:41 
 Fragensteller
Fragensteller

Registriert: 18. November 2010, 16:54
Beiträge: 10
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 2
Nacht zusammen
Ich habe auch mal ne Frage.
Und zwar habe ich festgestellt dass ich ziemlich gut wilden kann. Liegt wahrscheinlich daran dass ich auch immer ziemlich schnell einschlafe. Wenn ich also die wbtb Technik mache, habe ich ohne Probleme 3-4 klarträume nacheinander. Sobald der Klartraum beginnt, liege ich genau in der gleichen Position im Bett wie ich eingeschlafen bin. Manchmal katapultiert es mich sprichwörtlich in den Klartraum und es ist kein Problem diesen zu erkennen, und manchmal bemerke ich es daran dass die Zimmerwand und Decke etc. flimmert :))
Der Einstieg und das erkennen ist also kein Problem. Nur schaffe ich es dann einfach nicht mich zu bewegen oder irgend was anderes zu machen. Auch wache ich dann nach c.a. 1 Minute wieder auf.
Es gab es jedoch auch schon dass doch eine traumszene angefangen hat, aber dann bin ich meist schon zu tief und verliere das Bewusstsein.
Habt ihr ein paar Tipps für mich? :)
Ah übrigens wenn ich einen mild Klartraum habe, kann ich den ohne Probleme beeinflussen.
Gute Nacht


Nach oben
 Profil  
 

Re: Der große WILD-Probleme Thread
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Juli 2016, 12:03 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4198
Vergebene Danke: 763
Erhaltene Danke: 347
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 154
@derewigwachende Tut mir leid, dass bisher niemand hier geantwortet hat. Ich kann dir leider nicht helfen - lass uns wissen falls du irgendwoher sonst etwas findest, was dir hilft :)

@Elglasplatte hast du denn schon etwas rumprobiert? z.B. wenn du nicht gehen kannst, wieso nicht einfach schweben stattdessen? Oder den Körper verlassen, wenn der offensichtlich zu behindert ist zum sich bewegen :D
Ich nehme mal an, der Grund wieso du dich nicht bewegen kannst, ist nur die Traumlogik, also wende Traumlogik an um dich trotzdem zu bewegen. Eine andere Möglichkeit wäre, dass du deinen echten Körper immer noch fühlst, und diesen wegen der SP halt nicht bewegen kannst. Auch hier würde ich vorschlagen, dass du dich z.B. durchs Bett fallen lässt oder so - das sollte genügend Wahrnehmung sein um den Traum etwas zu stabilisieren und wenn du im Traum nicht mehr genau gleich daliegst wie in echt, könnte ich mir gut vorstellen, dass du den echten Körper nicht mehr wahrnimmst.

Ich habe bisher den echten Körper nur einmal wahrgenommen, und das war während dem bzw kurz vor dem aufwachen. Dabei fühlte es sich an, wie wenn sich mein körper aus der stehenden Position in die liegende dreht bis es passt, und dann lag ich da, augen immer noch zu, aber war wach. Es gab aber auch schon Leute, die sagten sie können ihren echten Körper während dem ganzen Klartraum fühlen... einfach so als Fun Fact ^^

Was das schnelle aufwachen angeht - sind denn deine DILD/MILD KTs stabiler?

Lg Brot :)

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)



Brot hat für diesen Beitrag vom folgenden User ein Dankeschön erhalten: derewigwachende
Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 302 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 12, 13, 14, 15, 16  Nächste

 Themen mit ähnlichem Inhalt   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Probleme bei WILD

in Allgemeines & Anfängerfragen

xxNickyxx

1

836

19. August 2013, 16:14

WILD Probleme

in Allgemeines & Anfängerfragen

ruyfel

1

823

19. Dezember 2013, 13:31

Probleme mit MILD & WILD

in Techniken und Hilfsmittel

Buraaz

14

4189

12. August 2009, 18:59

Probleme bei der WILD-Technik

in Allgemeines & Anfängerfragen

UNRND

4

1383

4. Januar 2013, 10:23

Die große Klartraum-Umfrage

in Vorhaben und Experimente

spell bound

11

3427

25. August 2015, 15:37


Zeitzone: Europa/Wien [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: