Zeitzone: Europa/Wien




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
  Druckansicht

Was macht man gegen Nervosität?
Autor Nachricht
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. August 2013, 09:29 
 Fragensteller
Fragensteller

Registriert: 21. August 2013, 02:21
Beiträge: 21
Vergebene Danke: 4
Erhaltene Danke: 4
Ich entspanne mich und gehe immer tiefer in mich rein, dann beginnt mein Herz plötzlich schneller zu klopfen, obwohl ich eigentlich sehr entspannt war. Ich bekomme auch aus irgendeinem Grund plötzlich weniger Luft und ich muss tiefer und bewusster atmen, damit ich das Erstickungsgefühl loswerden kann und das zerstört einen grossen Teil meiner Entspannung.
Ist mir heute passiert als ich versucht habe zu wilden. Mir war ja klar das ichs wahrscheinlich nicht sofort schaffe, aber ich denke sobald ich von einem Schritt zum nächsten gehen wollte, hat sich meine Nervosität wegen dem zukünftigem Szenario stark erhöht.
Wie wird man die Nervosität von dem zukünftigem Szenario los und wie bekommt man seinen Herzschlag unter kontrolle und was soll man tun, wenn langsam ein Erstickungsgefühl kommt, weil man aus irgendeinem Grund plötzlich weniger Luft als vorher bekommt?


Nach oben
 Profil  
 

Re: Was macht man gegen Nervosität?
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 24. August 2013, 17:12 
 Dauerklarträumer
Dauerklarträumer
Benutzeravatar

Registriert: 20. Mai 2009, 20:52
Beiträge: 413
Vergebene Danke: 4
Erhaltene Danke: 13
Geschlecht: Männlich
Das hatte ich auch. Denke, man kann kein Patentrezpt dafür angeben... ich kann nur sagen, was mir geholfen hat.

Ich habe beobachtet, dass das Gefühl der einsetzenden Schlafparalyse auf verschiedene Weise interpretiert werden kann. Argwöhnt man, dass man eingesperrt ist, kommt es zu starken Enge-Gefühlen. Herzklopfen kenne ich z.B. kaum, dafür Luftnot und körperliche Schmerzen.
Ich würde deshalb empfehlen, sich stattdessen ein paar gegenteilige Suggestionen und positive "Vorurteile" zurecht zu legen, um derartige Gedanken schnell beiseite schieben zu können. Beachte sie nicht weiter, sondern fokussiere dich auf positive Gedanken und vertraue darauf, dass du in Sicherheit bist. Man kann das Gefühl der Schlafparalyse nämlich auch als höchst entspannend und berauschend erleben.



anderer Philipp hat für diesen Beitrag von folgenden 2 Usern ein Dankeschön erhalten: Brot, Sabo
Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Zeitzone: Europa/Wien


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: