Zeitzone: Europa/Wien




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
  Druckansicht

Klarträumen - Eine Anleitung
Autor Nachricht
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. November 2011, 21:28 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juli 2010, 20:20
Beiträge: 1204
Vergebene Danke: 53
Erhaltene Danke: 84
Klartraum Anzahl: 91
Klarträumen – Die ersten Schritte

Ein Klartraum oder auch luzider Traum ist ein Traum, in dem man sich bewusst ist, zu träumen. Man befindet sich also im Traumzustand und weiß, dass man gerade eigentlich schlafend im Bett liegt. In einem luziden Traum hat man die Kontrolle über den Traum und kann Dinge tun, die im Wachleben eigentlich nicht möglich wären.

Neugierig geworden? Das Klarträumen ist leicht zu lernen, aber schwierig zu meistern.
Jeder lernt es ein wenig anders, doch diese Einleitung sollte einen guten Einstieg in die Thematik bieten und als Grundlage für zukünftige Traumerfahrungen dienen.


Inhalt

1. Über das Träumen
2. Traumerinnerung: Die Grundlage allen Träumens
3. Grundtechniken für luzides Träumen
4. Im Traum: Stabilisation und Co.
5. Ist Klarträumen eigentlich gefährlich?
6. Liste der Abkürzungen
7. Linkliste

1. Über das Träumen

Träume sind eine unbewusste geistige Tätigkeit während des Schlafes, deren Sinn noch nicht vollständig erschlossen wurde. Jedes höhere Tier und jeder Mensch träumt, ohne Träume scheint sogar die geistige und körperliche Gesundheit zu leiden.

Träume können sehr realistische, aber auch phantastische oder ängstigende Inhalte haben und setzen sich über reale Gegebenheiten wie Naturgesetze und Zeit hinweg. Alles spielt sich nur im Kopf des Träumenden ab, auch wenn manche Leute an Dinge wie Astralreisen glauben.
In jeder Schlafphase sind Träume möglich, auch wenn die lebhaftesten in der REM-Phase auftreten, doch dazu mehr im nächsten Kapitel.

2. Traumerinnerung: Die Grundlage allen Träumens

Bevor du ans Klarträumen denkst, solltest du erst einmal deine Traumerinnerung verbessern, denn schließlich bringen auch luzide Träume nichts, wenn man sie einfach wieder vergisst. Denkt jetzt nicht: „Ich träume doch eh nie!“, denn jeder Mensch träumt jede Nacht, du erinnerst dich schlicht und einfach nur nicht daran.

Doch zum Glück gibt es Methoden, die Traumerinnerung zu verbessern und ganz nebenbei erhöht die Beschäftigung mit den eigenen Träumen auch noch die Wahrscheinlichkeit für KTs (= Klarträume). Auf was warten wir also noch?
Legen wir los. ;)

Alle 90 Minuten haben wir im Schlaf eine REM-Phase, in der die Traumaktivität am größten ist. Wacht man aus dieser Schlafphase auf, ist selbst für Ungeübte die Chance auf Traumerinnerung ca. 80% groß. So kann es für Anfänger nützlich sein, z.B. nach 7,5 oder 9 Stunden aufzustehen. Doch selbstverständlich träumt man auch in anderen Schlafphasen, den so genannten NREM-Phasen und kann sich an diese Träume erinnern. Übung macht hier den Meister.

Ein einfacher Weg die Traumerinnerung zu verbessern ist das Führen eines Traumtagebuchs, oft einfach nur TTB genannt. Hier solltest du einfach alles hineinschreiben, an das du dich erinnern kannst. Ob es nun ein ganzer Traum, Ausschnitte, Bildfetzen oder sogar nur Stimmungen und Gefühle sind, ins TTB gehört alles. Am besten schreibst du deine Träume direkt nach dem Aufwachen nieder, da ist die Erinnerung noch am besten.
Natürlich kannst du den Traum auch einfach noch einmal in Gedanken durchgehen und ihn so verfestigen, um ihn später noch aufzuschreiben. Alleine dies verbessert schon die Traumerinnerung, doch ein TTB zu führen ist einfach effektiver und kann nicht nur schriftlich, sondern auch z.B. durch ein Diktiergerät erfolgen.

Ein anderer Weg, die Traumerinnerung zu verbessern ist Autosuggestion anzuwenden. Hierbei solltest du abends im Bett immer wieder ein Mantra wie „Ich erinnere mich an meine Träume.“ Im Kopf wiederholen und auch daran glauben, dass das eintritt.

3. Grundtechniken für luzides Träumen

Deine Traumerinnerung beträgt mehr als einen Traum pro Nacht oder du willst einfach nicht mehr länger warten? Dann wird’s Zeit für Techniken, um Klarträume gezielt zu induzieren. Es gibt eine ganze Palette an Techniken, die alle zum Erfolg führen können, doch die Wirksamkeit ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Verwendest du eine Technik schon lange erfolglos, solltest du mal andere ausprobieren, die dir möglicherweise mehr liegen.

Realitätstests/DILD (Dream induced lucid dream)

Etwas, dass wirklich jeder luzide Träumer tun sollte, sind die Realitätschecks (RC, selten auch RT abgekürzt). Mit ihnen kannst du sicher zwischen Traum und Realität unterscheiden und somit Träume erkennen. Die Technik durch RCs klar zu werden nennt man auch DILD, was für „dream induced lucid dream“ steht.

Diese Tests sollte man 5 – 10 Mal spontan oder bei Traumzeichen machen.
Zu den meistgenutzten gehören diese:

Nasen-RC: Hebe die Nase zu, kannst du trotzdem atmen, ist es ein Traum.
Finger-RC: Zähle deine Finger, sind es mehr oder weniger als im Wachleben, träumst du.
Lese-RC: Verändern sich Buchstaben beim lesen, träumst du.
Uhren-RC: Zeigt deine Uhr eine falsche oder unlogische Zeit (z.B. 25:00 Uhr) an, träumst du.
Erinnerungs-RC: Weißt du nicht, wie du an diesen Ort gelangt bist und warum du hier bist, träumst du.

Natürlich funktionieren einige RCs bei manchen Menschen eher weniger, z.B. haben manche keine Probleme im Traum normal zu lesen und sie geben auch keine 100%ige Sicherheit. Darum solltest du immer 2 – 3 RCs kombinieren, um dir deines Zustandes sicher zu sein. Natürlich mag es auch dämlich wirken, wenn du mitten in er Öffentlichkeit auf einmal herumhüpfst, um zu testen, ob du fliegen kannst. Hier solltest du eher „unauffällige“ RCs wie Finger- oder Erinnerungs-RC verwenden.

Autosuggestion

Bei dieser Technik solltest du dich selbst glauben lassen, einen luziden Traum zu haben. Hierfür kannst du auch Mantras wie „Heute träume ich sicherlich klar!“ verwenden und diese im Kopf vor dem Einschlafen wiederholen.

MILD

Im Grunde genommen nur eine ausgebaute Version der Autosuggestion, hier solltest du dein Mantra so lange wiederholen, bis du damit eingeschlafen bist, um dich auch im Traum daran zu erinnern. Das ist im Normalfall effektiver als die Autosuggestion.


WILD

Die Grundlage vieler ähnlicher Techniken wie VILD oder DEILD. Beim WILDen versuchst du, bewusst einzuschlafen und so direkt in einen Traum einzusteigen.
Hierbei können Phänomene wie hypnagoge Bilder oder die Schlafparalyse auftreten, die für Neulinge ungewohnt sein können, weiteres dazu gibt’s bei den Links.
Diese Technik ist allerdings abends nur schwer durchzuführen, am besten sollte man nachmittags, morgens oder in Kombination mit WBTB WILDen.

VILD

Hier visualisierst du dir eine Traumszene solange in Gedanken, bis du tatsächlich in ihr landest und einschläfst. Bestenfalls sollte die Visualisierung noch einen Realitätstest enthalten.

WBTB

Das ist eher eine Hilfstechnik. Du stehst 4 – 6 Stunden nach dem zu Bett gehen wieder auf und bleibst eine Stunde wach. Jetzt wirst du direkt in einer REM-Phase einschlafen, die Technik solltest du mit anderen wie MILD oder VILD kombinieren.


Das sind natürlich nicht die einzigen Techniken, doch eine Auflistung von allen würde diese Liste sprengen, für eine vollständige Liste folge einfach den weiterführenden Links und/oder durchstöbere das Forum. Hier findest du weiterführende Informationen zu den Techniken: viewtopic.php?f=4&t=7

4. Im Traum: Stabilisation und Co.

Du hast eine gute Traumerinnerung und bist scharf darauf, endlich mithilfe von deiner Lieblingstechnik klar zu träumen? Nur zu, aber da gibt es vielleicht noch die ein oder andere Sache, die du wissen solltest.

Wenn du erst einmal luzid geworden bist, kann es unter Umständen sein, dass der Traum verblasst, du „rausfliegst“ oder nach einiger Zeit einfach merkst aufzuwachen.
Um dem entgegen zu wirken gibt es Stabilisations-Techniken, die wie der Name schon verrät, den Traum wieder stabil machen sollen:

Hände reiben: Reibe dein Hände aneinander, um den Traum zu stabilisieren.
Autosuggestion: Sei dir einfach immer sicher, dass im Traum bleiben wirst.
Ausrufe: Raufe laut etwas wie „Ich wache nur auf, wenn ich es will!“
Drehen: Drehe dich um 360°, um zu stabilisieren.
Falsches Erwachen: Erwarte statt aufzuwachen einfach, nur träumen aufzuwachen.

Zudem muss nicht immer unbedingt alles im luziden Traum klappen, allerdings spielt deine Einstellung eine große Rolle. Erwartest du, dass Fliegen dir leicht fällt, wird es das auch. Denkst du allerdings, dass etwas nicht funktioniert, blockierst du nur dich selbst. Außerdem kannst du auch Tricks verwenden: Du wünschst dir einen Gegenstand herbei, aber er taucht nicht vor dir auf? Dann such ihn eben hinter dem nächsten Eck, das ist leichter.

5. Ist Klarträumen eigentlich gefährlich?

Diese Frage stellt sich früher oder später. Ist ein Eingriff in Träume wie beim Klarträumen eigentlich gefährlich?

Die Antwort auf diese Frage ist ein klares Nein. Es sind keine Fälle bekannt, bei denen luzide Träume das geistige und körperliche Wohl eines Menschen beeinträchtigt haben, sie können sind sogar ein ausgezeichnetes Mittel zur Albtraumbekämpfung. Allerdings sollte man sich auch immer vor Augen führen, dass man im Traum in der Lage ist, in unbewusste Mechanismen einzugreifen, auch wenn das für den Anfänger wohl schlichtweg unmöglich ist.
Vorsicht ist jedoch immer besser als Nachsicht. ;)


6. Liste der Abkürzungen

Zum (nahen) Abschluss noch einmal eine Liste der wichtigsten Abkürzungen:

Realitätscheck – RC, (selten: RT)
SP – Schlafparalyse
DC – Traumperson (vom engl. dream character)
TE: Traumerinnerung
HB: hypnagoge/hypnopompe Bilder
TTB – Traumtagebuch
MILD: Mnemonic induced lucid dream
WILD: Wake induced lucid dream
VILD: Visual induced lucid dream
DEILD: Dream exit induced lucid dream
HILD: Hartgarts induced lucid dream
DILD: Dream induced lucid dream
LILD: Lucidly incued lucid dream
WBTB: Wake-back-to-bed

7.Linkliste (wird noch erweitert)

Wikibookseintrag über luzides Träumen
Anfängerfragen-Sammelthread
Bücher über luzides Träumen
Der "War das ein Klartraum?"-Thread
Skala zur Traumbewertung
Der WILD-Probleme-Thread
WILD-Themen
Verhaltensregeln und Überlebenstipps im KT
Tipps und Tricks: Autosuggestion
RVILD/rVILD

Jetzt heißt’s: Loslegen! Wer weiß, vielleicht hast du schon heute deinen ersten Klartraum?

_________________
Rechtschreibung und Grammatik <3

Mysterien. Geheimnisse. Rätsel und Legenden. Erkunde!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Dezember 2011, 01:34 
 Traumkünstler
Traumkünstler
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dezember 2011, 21:51
Beiträge: 296
Vergebene Danke: 20
Erhaltene Danke: 22
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
Ein Jemand hat geschrieben:
Autosuggestion: Sei dir einfach immer sicher, dass du nicht aufwachen wirst.


Autosuggestionen sollten immer positiv formuliert sein, weil das Unterbewußtsein das Wort "nicht" nicht verstehen kann. Beispiel: denk jetzt NICHT an einen rosa Elefanten. Wenn du jetzt gerade nicht das Bild von einem rosa Elefanten im Kopf hattest, ziehe ich meine Aussage zurück :D


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Dezember 2011, 13:40 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juli 2010, 20:20
Beiträge: 1204
Vergebene Danke: 53
Erhaltene Danke: 84
Klartraum Anzahl: 91
Dann werde ich das mal ändern.
Habe ich gar nicht gemerkt, da das "nicht" bei mir seltsamerweise immer funktioniert. Zumindest, wenn's nicht um rosane Elefanten geht. :D

_________________
Rechtschreibung und Grammatik <3

Mysterien. Geheimnisse. Rätsel und Legenden. Erkunde!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Dezember 2011, 14:47 
 Dauerklarträumer
Dauerklarträumer
Benutzeravatar

Registriert: 7. Januar 2011, 23:17
Beiträge: 498
Wohnort: NRW
Vergebene Danke: 18
Erhaltene Danke: 74
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 23
Also dieses "nicht" hatte bei mir schon funktioniert. Ich hatte zwar ein falsches Erwachen, blieb aber im Traum. Von daher ist dies auch nur ein Mythos, der durch den Placebo Effekt zustande kommt.
Übrigens: Ich hab dies gelesen, aber ein rosa Elefant war nciht als Bild in meinem Kopf. ;)

_________________
Bild

Gezeichnet: Der Schreihals des Forums


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Dezember 2011, 21:03 
 Traumkünstler
Traumkünstler
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dezember 2011, 21:51
Beiträge: 296
Vergebene Danke: 20
Erhaltene Danke: 22
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
Ich habe mich auch schon mit Hypnose und sowas beschäftigt und da wurde immer geschimpft, dass das Unterbewußtsein Negierungen nicht versteht oder dass sie weniger effektiv sind. Gabs beides schon. Auf welcher Ebene man da im Traum eingreift, weiß ich nicht :D Aber ich denke mal dort wird ähnliche Gesetzmäßigkeit sein. Ein nicht ist ja eine Invertierung und um an das Gegenteil von etwas zu denken, muss man erstmal an dieses Etwas denken. ^^

Die geänderte Autosuggestion is super :thumbsu:


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 13. Dezember 2011, 17:29 
 Gründer [im Ruhestand]
Gründer [im Ruhestand]
Benutzeravatar

Registriert: 21. Oktober 2007, 00:15
Beiträge: 1820
Vergebene Danke: 39
Erhaltene Danke: 102
Geschlecht: Männlich
Ich denke mal, dass es im Endeffekt auf die Absicht ankommt. Wenn du an eine negative Suggestion denkst, musst du ja nicht automatisch an die Folgen der nicht negierten Aussage denken. Ich schätze solange du weißt, was du eigentlich erreichen willst, ist die Formulierung nicht so wichtig.
Im Übrigen ist ja nicht sichergestellt, dass Autosuggestion immer funktioniert. Das ist bestenfalls eine Methode, um sich selbst in den Glauben zu versetzen, dass ein Ereginis eintritt, aber ob das dann tatsächlich so ist, ist eine andere Sache. Speziell wenn es um so Dinge geht, wie aus einem Traum aufzuwachen. Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass ein einfaches Mantra deinen Körper nicht dazu veranlassen wird, den Schlaf zu unterbrechen :ugly:


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Januar 2012, 20:02 
 Einmalposter
Einmalposter

Registriert: 21. Januar 2012, 14:23
Beiträge: 9
Vergebene Danke: 1
Erhaltene Danke: 0
Ich habe zwei Frage: Die REM - Phasen treten alle 90 min. ein - wie lange dauert eine Phase? Und wäre es nicht empfehlenswerter, den Wecker nicht direkt beim Eintritt, sondern erst nach z.B. 6Std. 10 oder 15 Min. zu stellen?

_________________
Der Himmel war verdunkelt von Flugzeugen. Manche von ihnen - wenn auch ohne Piloten - bluteten.


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Januar 2012, 20:28 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 11. Juli 2010, 20:20
Beiträge: 1204
Vergebene Danke: 53
Erhaltene Danke: 84
Klartraum Anzahl: 91
Redest du von WBTB? Es hat schon einen Grund, warum du direkt aufwachen sollst: Dann setzt das Träumen auch gleich in dieser REM-Phase wieder ein.

_________________
Rechtschreibung und Grammatik <3

Mysterien. Geheimnisse. Rätsel und Legenden. Erkunde!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Januar 2012, 21:10 
 Einmalposter
Einmalposter

Registriert: 21. Januar 2012, 14:23
Beiträge: 9
Vergebene Danke: 1
Erhaltene Danke: 0
Nein, mir geht es momentan in erster Linie um die Traumerinnerung. Ich dachte, dass man die REM - Phase erstmal "anlaufen" lassen sollte, ehe man geweckt wird.

_________________
Der Himmel war verdunkelt von Flugzeugen. Manche von ihnen - wenn auch ohne Piloten - bluteten.


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Februar 2012, 13:41 
 Neuer Träumer
Neuer Träumer
Benutzeravatar

Registriert: 6. Februar 2012, 11:31
Beiträge: 4
Vergebene Danke: 2
Erhaltene Danke: 0
Geschlecht: Männlich
Ich habe nur ein wenig vor meinem ersten KT ein wenig Angst.
Nämlich, wenn ich im KT sterbe und nicht aufwache oder so.. Oder einfach nur die Angst Schmerz zu spühren..

_________________
Klartraumwissen seit 6. Februar 2012
Klarträume: 0 :(


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Februar 2012, 16:24 
 Traumkünstler
Traumkünstler
Benutzeravatar

Registriert: 1. Dezember 2011, 21:51
Beiträge: 296
Vergebene Danke: 20
Erhaltene Danke: 22
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
Tagträumer hat geschrieben:
Ich habe nur ein wenig vor meinem ersten KT ein wenig Angst.
Nämlich, wenn ich im KT sterbe und nicht aufwache oder so.. Oder einfach nur die Angst Schmerz zu spühren..

Da musst du dir wirklich keine Angst machen. Ein KT ist nichts anderes als ein normaler Traum, allerdings mit dem Unterschied, dass du weißt dass du träumst und somit aktiv den Traum verändern kannst. Ich gehe trotzdem mal auf deine Ängste ein:

Sterben und nicht mehr aufwachen: Unmöglich, sowas kann ein Traum nicht auslösen.

Schmerzen: Schmerzen können realistisch sein (ist nicht bei jedem so), aber bisher hatte ich nur in einem KT Schmerzen und die waren nicht so schlimm (mir hat jemand die Eier gequetscht ^^). Andere Berichten sogar, dass die Schmerzen angenehm und interessant waren. Aber bei meinen ganzen KT's die ich bisher hatte, hatte ich wie gesagt nur einmal schmerzen, also keine Sorge :)


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 15. April 2012, 20:26 
 Einmalposter
Einmalposter

Registriert: 30. Oktober 2011, 09:39
Beiträge: 7
Vergebene Danke: 2
Erhaltene Danke: 0
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 9
super guide für Einsteiger :) danke an dieser Stelle


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Dezember 2012, 14:43 
 Fragensteller
Fragensteller

Registriert: 4. Dezember 2012, 10:27
Beiträge: 14
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 1
Das allerwichtigste während man Klarträumt um den Klartraum nicth zu verlieren:
Cool bleiben!

Wenn ihr auf einmal losfliegt und dann euch total FREUT das ihr fliegt und GEFÜHLE dabei entwickelt, dann stürzt der Klartraum ein
Seid nicht zu aufgeregt, Euphorisch beim Klarträumen..

Deshalb funktioniert Sex im Klartraum nicht ;)
weil er einfach eben.. naja.. zu gut ist wollen wir es mal so sagen :D

Also immer die Ruhe bewahren wenn ihr Klar werdet und ohne Emotion losfliegen...


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 5. Dezember 2012, 16:17 
 Luzider Träumer
Luzider Träumer
Benutzeravatar

Registriert: 1. März 2011, 20:39
Beiträge: 160
Vergebene Danke: 18
Erhaltene Danke: 85
DeepDream91 hat geschrieben:
Das allerwichtigste während man Klarträumt um den Klartraum nicth zu verlieren:
Cool bleiben!

Da gebe ich dir auf jeden Fall Recht. Immer schön die Ruhe bewahren.



DeepDream91 hat geschrieben:
Deshalb funktioniert Sex im Klartraum nicht ;)
weil er einfach eben.. naja.. zu gut ist wollen wir es mal so sagen :D

Hier hingegen muss ich vehement widersprechen. Sex im Klartraum ist sehr wohl möglich, wenn es auch nicht unbedingt eine der leichtesten Übungen ist. Es ist richtig, dass Sex im Klartraum starke Gefühle auslösen kann und deshalb die Gefahr des Eintrüben und der des Aufwachens erhöht ist, aber dennoch ist es sehr gut möglich Sex in einem Klartraum zu haben.
Vieles bzw. Alles in einem Traum wird durch Erwartungshaltungen bestimmt. Wenn ihr erwartet, dass ihr bei Sex aufwacht, dann werdet ihr das wohl auch tun. Aber aus eigener Erfahrung kann ich euch sagen, dass man dabei auch klar weiterträumen kann.
Der größte Fehler den ihr machen könnt, ist es, stur zu sagen, es ginge nicht und es deshalb gar nicht erst zu probieren…

_________________
Don't walk in front of me; I may not follow
Don't walk behind me; I may not lead
Just walk beside me and be my friend


Nach oben
 Profil  
 

Danke!
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 20. April 2013, 14:50 
 Neuer Träumer
Neuer Träumer

Registriert: 20. April 2013, 14:48
Beiträge: 1
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 0
Deine Anleitung hat mir sehr sehr geholfen :D :))


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 6. Mai 2013, 15:21 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 15. Februar 2013, 20:43
Beiträge: 901
Vergebene Danke: 286
Erhaltene Danke: 126
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 12
Undercover1989 hat geschrieben:
Ein Jemand hat geschrieben:
Autosuggestion: Sei dir einfach immer sicher, dass du nicht aufwachen wirst.


Autosuggestionen sollten immer positiv formuliert sein, weil das Unterbewußtsein das Wort "nicht" nicht verstehen kann. Beispiel: denk jetzt NICHT an einen rosa Elefanten. Wenn du jetzt gerade nicht das Bild von einem rosa Elefanten im Kopf hattest, ziehe ich meine Aussage zurück :D


Ehrlich gesagt hatte ich dieses Bil nicht im Kopf :D
Obwohl ich SEHR aufmerksam gelesen hab

_________________
"Wieso hat jeder ein Zitat in der Signatur?" -Käsebrötchen
Bis auf Weiteres verschollen

:D


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  
Ungelesener BeitragVerfasst: 16. Januar 2014, 22:33 
DeepDream91 hat geschrieben:
Das allerwichtigste während man Klarträumt um den Klartraum nicth zu verlieren:
Cool bleiben!

Wenn ihr auf einmal losfliegt und dann euch total FREUT das ihr fliegt und GEFÜHLE dabei entwickelt, dann stürzt der Klartraum ein
Seid nicht zu aufgeregt, Euphorisch beim Klarträumen..

Deshalb funktioniert Sex im Klartraum nicht ;)
weil er einfach eben.. naja.. zu gut ist wollen wir es mal so sagen :D

Also immer die Ruhe bewahren wenn ihr Klar werdet und ohne Emotion losfliegen...



Sex funktioniert sehr wohl im Klartraum.


Nach oben
  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 17. Juni 2014, 17:26 
 Gelegentlicher Träumer
Gelegentlicher Träumer

Registriert: 17. Juni 2014, 12:04
Beiträge: 35
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 3
paramedic-mario hat geschrieben:
DeepDream91 hat geschrieben:
Das allerwichtigste während man Klarträumt um den Klartraum nicth zu verlieren:
Cool bleiben!

Wenn ihr auf einmal losfliegt und dann euch total FREUT das ihr fliegt und GEFÜHLE dabei entwickelt, dann stürzt der Klartraum ein
Seid nicht zu aufgeregt, Euphorisch beim Klarträumen..

Deshalb funktioniert Sex im Klartraum nicht ;)
weil er einfach eben.. naja.. zu gut ist wollen wir es mal so sagen :D

Also immer die Ruhe bewahren wenn ihr Klar werdet und ohne Emotion losfliegen...



Sex funktioniert sehr wohl im Klartraum.



Aber nur, wenn man will.

_________________
Solange wir die Freiheit haben zu träumen,
träumen wir, die Freiheit zu haben.


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2014, 11:16 
 Neuer Träumer
Neuer Träumer

Registriert: 29. Juni 2014, 18:20
Beiträge: 1
Vergebene Danke: 0
Erhaltene Danke: 0
Geschlecht: Weiblich
Ich habe mal meinem Vater vom luziden
Träumen erzählt. Aber ich war anscheinend
Zu begeistert, weil er jetzt denkt, dass ich
Nach diesem Träumen süchtig wäre und
Bald nur mehr in meiner "eignen Welt" leben würde!
Langsam hat er mich auch unsicher gemacht.
Könnte so etwas passieren?


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträumen - Eine Anleitung
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 12. Juli 2014, 11:45 
 Luzider Träumer
Luzider Träumer

Registriert: 3. Februar 2014, 18:08
Beiträge: 190
Vergebene Danke: 37
Erhaltene Danke: 40
Geschlecht: Weiblich
Klartraum Anzahl: 17
Willkommen im Forum!
Dafür müsstest du erstmal sehr gut Klarträumen können und viele brauchen dafür viel zu lange, den meisten fehlt die Ausdauer, als dass sie danach süchtig werden könnten und schließlich muss man dafür schlafen, wie willst du schlafen, wenn du nicht müde bist? Unter Zwang schaffen es die Wenigsten, einen Klartraum zu haben. Außerdem bestehen Träume nur aus Zusammengesetzten Erinnerungen, d.h. : Wenn du dein echtes Leben vernachlässigst, hast du keinen neuen Stoff für gute Träume. Bewusst zu leben ist eine Vorraussetzung um bewusst zu träumen! Sag deinem Vater dass Luzides Träumen nichts Schlimmes ist, es ist auch nicht neues und existiert schon seit einer Ewigkeit, die ersten dokumentierten Fälle gab es schon im alten Griechenland, und seitdem gab es keinen einzigen Fall eines Klarträumers, der auf Grund seiner Träume irgendwelche Beeinträchtigungen auf sein Leben hatte. Tatsächlich wirkt sich Klarträumen in den meisten Fällen als sehr positiv aus. ZB hat man weniger Alpträume, ich achte mehr auf meinen Schlaf und meine Gesundheit, man macht sich mehr Gedanken über sein Leben, Selbsterkenntnis mit Hilfe von Klarträumen, auch können Träume als Inspiration für´s echte Leben dienen (es heißt dass der Song Yesterday von den Beatles im Schlaf komponiert wurde und das Albert Einstein die Relativitätstheorie im Traum verfasste, ich habe im Klartraum schon Ähnliches gehabt, nur nicht in solchen Ausmaßen ;) ) doch vor allem macht es einfach Spaß, wer will denn nicht mal Fliegen ausprobieren, ohne sich Sorgen ums runterfallen zu machen?
Doch wie gesagt, es grenzt ans Unmögliche, wann man will einen Klartraum zu bekommen (nur 2% der Weltbevölkerung sind nach irgendeiner Studie dazu in der Lage), daher hat es eher einen negativen Effekt, sie wie unter Zwang haben zu wollen, eher könnte man RC (Realitätscheck)-süchtig werden. :lol: Wobei dass eigentlich nur eine Angewohnheit ist.
Daher immer schön cool bleiben und sich drauf freuen.
Meiner Meinung lebt sowieso jeder in seiner eigenen Welt... Sonst wäre ja jeder gleich.
Viel Erfolg beim Träumen!
LG, Mütze

_________________
Träume nicht dein Leben- lebe deinen Traum. :zzz:

Interesse an einem Foren-RPG? -> viewtopic.php?f=12&t=3800
viewtopic.php?f=30&t=3790 (Anmeldung & Fragen)


Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

 Themen mit ähnlichem Inhalt   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
CALD-Anleitung

in Techniken und Hilfsmittel

Käsebrötchen

8

1286

18. August 2014, 10:50

Strenge Wild Anleitung.

in Techniken und Hilfsmittel

DreamGirl

5

1094

11. Juli 2013, 21:35

Eine Anleitung für Shared Dreams

in Techniken und Hilfsmittel

Ein Jemand

31

4353

10. September 2012, 14:35

Schritt für Schritt Anleitung?

in Allgemeines & Anfängerfragen

ZUMzum

6

991

25. November 2010, 17:35

Im Klartraum klarträumen?

in Vorhaben und Experimente

AaronWhite

11

1036

27. Mai 2013, 21:23


Zeitzone: Europa/Wien


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron