Zeitzone: Europa/Wien [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
  Druckansicht

Mit luziden Träumen Angst überwinden
Autor Nachricht
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 25. Juli 2017, 22:24 
 Luzider Träumer
Luzider Träumer
Benutzeravatar

Registriert: 7. Dezember 2016, 14:17
Beiträge: 133
Vergebene Danke: 9
Erhaltene Danke: 6
Geschlecht: Weiblich
Hab dann auch mal wieder ne frage :)

Und zwar habe ich mir seit einiger Zeit in den Kopf gesetzt eine bestimmte Angst, die ich habe im Traum zu besiegen oder zumindest einzudämmen.
2012 hatte ich einen Unfall bei dem meine linke Kniescheibevom Knorpel abriss und auch ein kreuzband überdehnte. Die Ärzte haben die Kniescheibe wieder angeklebt und das Kreuzband durchgeschnitten in der Hoffnung es würde wieder normal zusammen wachsen. Nach der OP musste ich ein halbes Jahr lang eine Schiene tragen die mein Bein gerade halten sollte, damit alles optimal verheilt. Ich hatte auch Krankengymnastik etc. aber im Nachhinein hat es eher nicht so viel gebracht. Ich kann zwar wieder ganz normal laufen und das Bein belasten, aber seitdem kann ich das linke Bein nicht mehr allzu weit beugen und ich kann mich nicht hinknien. Sobald ich dies versuche fühlt es sich so an als würde der Boden die gesammte Knochenpartie nach oben schieben. Der Schmerz ist stechend und erinnert mich an das Gefühl, wenn sich den Ellenbogen an der Tischkante stößt. Nun ist das alles schon 5 jahre her, ich treibe wieder ganz normal Sport (erst Thaiboxen -> mittlerweile nur noch Boxen und den Reitsport, welchen ich ohnehin schon seit 12 Jahren ausübe). All das sind Sportarten, die den ganzen Körper beanspruchen und den Muskelaufbau fördern und dennoch habe ich so starke Probleme Mit dem Knie. Nach so langer Zeit bin ich aber mittlerweile der Überzeugung, dass sich viele Dinge die mich daran hindern mich hinzuknien nur in meinem Kopf abspielen. Hirngespinste sozusagen. Ich habe versucht es im luziden Traum zu lösen, da ich dachte, dass dort evtl andere Regeln gelten als in der Realität und ich mich selbst überreden kann dass es klappt. Dafür habe ich mir ein Männchen vorgestellt, welches ich auf eine freie Fläche platziert habe. Die Übung bestand nur darin vom Stehen ins Knien überzugehen und dann wieder aufzustehen. Sobald das Männchen sich hinkniete zerbarst das linke Knie mit einem lauten Knacken und die Splitter der Knochen flogen durch die Gegend. Eine ziemlich überspitze Vorstellung, aber eigentlich genau das wovor ich Angst habe. Ich habe es mehrmals über mehrere Tage verteilt und auch mehrmals im gleichen Traum probiert, aber es ist immer wieder dasselbe passiert :(
Nun meine Frage: Wie kann ich so eine Blockade im Kopf lösen? Die Reaktion auf das Hinknien des Männchens hat mir ganz deutlich gezeigt, dass sich so vieles offenbar nur in meinem Kopf abspielt... Habt ihr Ideen wie man das ganze evtl anders angehen könnte?

_________________
Auch wenn der Rest der Welt mich nicht versteht und niemand mehr an mich glaubt
Mach ich weiter wie bisher, denn ihr haltet mich niemals auf.
Ich bin ein Träumer und für alle Träumer ist dieser Sound.
Ganz egal, wie schlimm es ist, ich heb die Faust - gnkk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Mit luziden Träumen Angst überwinden
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. Juli 2017, 21:32 
 Traumkünstler
Traumkünstler

Registriert: 22. Oktober 2010, 12:33
Beiträge: 234
Wohnort: Oberbergischer Kreis, NRW
Vergebene Danke: 15
Erhaltene Danke: 32
Geschlecht: Männlich
Eigentlich habe ich ja keine Ahnung davon, würde aber folgendes vorschlagen:

Stell dir doch erst mal ein dickes stück Knete vor. (oder Kuchenteig, Lehm, usw...)
Fass es an, fühle es, drücke es hin und her, merke, dass Du es selber gut formen kannst.
Wenn Du dass eine Zeit lang gemacht hast, formst Du es zu Deinem stehenden Männchen.
Wenn Du fertig bist, biegst Du die Beine nach hinten und lässt das Männchen knien.
Durch das ganze plastische fühlen und arbeiten mit der Knete könnte das im Traum besser klappen.

Oder das Ganze erst mal mit Knete im Wachen machen, und dort erst mal fühlen, wie sich das Männchen anfühlt.


Und fürs echte Leben würde ich sagen: üben, üben, üben, auch wenn es am Anfang weh tut.
Vielleicht mit Reha Gummi Bändern (Terraband? o.ä.?), (oder einem simplen Strick oder Gürtel)
Auf den Rücken legen,
Beine Rechtwinklig gerade hoch strecken. (eins oder beide - probieren)
Band mittig über die Fußsohle legen.
Die Bandenden mit den Händen fassen.
Und dann das Knie langsam in die Beugung ziehen und wieder wegstrecken
Wenn Du es dann vielleicht nach ein paar Wochen besser beugen kannst, würde ich es mit hinknien auf einer Dicken Gummimatte probieren, die die Last schön verteilt, wie ein überdimensionaler Knieschoner.
Beim echten Hinknien darauf achten, dass Du für beide Hände einen Griff in der Nähe hast, um Dich evtl. in Position zu halten, oder wieder aufzurichten, wenn es zu sehr weh tut.

Aber wie am Anfang geschrieben - ich habe davon eigentlich keine Ahnung



DR BIG hat für diesen Beitrag vom folgenden User ein Dankeschön erhalten: Traumtänzer
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Mit luziden Träumen Angst überwinden
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 29. Juli 2017, 12:24 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4155
Vergebene Danke: 748
Erhaltene Danke: 345
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 143
Alles unter der Annahme dass das wirklich nur mental ist ( :!: ) gilt bei Ängsten, die man überwinden möchte ja ungefähr folgendes. Sie anzugehen ist ein erster Schritt, aber damit der nicht kontraproduktiv ist, muss es dann auch erfolgreich sein. Wenn du Angst vor etwas hast, es trotzdem versuchst und es dann misslingt, bestätigt sich deine Angst nur. Deshalb würde ich etwas suchen, was eigentlich klappen muss, und darauf dann Schrittweise aufbauen.

Dass es bei dir im Traum so passiert ist, wie es eben ist, lässt sich ähnlich begründen wie alles andere, das im KT passiert obwohl du es evt anders möchtest: Wenn du dich auf den Gedanken fokussierst, dass es misslingen kann, dann wird es das auch eher als wenn du dich komplett darauf konzentrierst dir vorzustellen, wie es aussieht wenn das Männchen erfolgreich in die Knie geht.
Evt würde auch ein Perspektivenwechsel helfen. Aus der ersten Person ist es viel schwieriger, sich vorzustellen wie die Knochen wegfliegen und auch wenn du dort weisst, wie es sich in echt anfühlen würde, weisst du ja dass es nicht echt ist und selbst wenn deine Knochen bersten würden täte es ja nicht weh.

Hast du denn schon mit einem Arzt darüber gesprochen, ob es auch ein tatsächlich physisch vorhandenes Problem sein könnte? Vermutlich kannst du dir zwar im Traum die Blockade nicht wegtrainieren wenn sie in echt körperlich vorhanden ist (Ich denke zwar, es wäre theoretisch möglich das Schmerzempfinden runterzuschrauben, aber das könnte ich nichtmal extra ... ) aber nicht, dass du dann zu optimistisch in die Knie gehst unds dann fest wehtut, obwohl es im Traum geklappt hat.

Lg Brot

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)



Brot hat für diesen Beitrag vom folgenden User ein Dankeschön erhalten: Traumtänzer
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Re: Mit luziden Träumen Angst überwinden
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 31. Juli 2017, 07:08 
 Luzider Träumer
Luzider Träumer
Benutzeravatar

Registriert: 7. Dezember 2016, 14:17
Beiträge: 133
Vergebene Danke: 9
Erhaltene Danke: 6
Geschlecht: Weiblich
Danke erstmal euch beiden :)

Meine Ärzte empfehlen mir seit ein paar Jahren einfach noch eine OP, da sie vermuten, dass das Kreuzband sich verkürzt hat und spannt wenn ich knie. Allerdings verstehe ich den Sinn nicht, ich meine klar kann hier niemand zaubern und das wieder "heile" machen, aber meiner Meinung nach würde eine weitere OP alles nochmal von vorne anleiern :rolleyes:
Ich werde auf jeden Fall erstmal eure Vorschläge ausprobieren und das Sport treiben bleibt ja nicht aus, vielleicht bringt das in naher Zukunft ja mal endlich was :D
Ich weiß halt von mir selbst, dass ich mich in vielen Dingen selbst blockiere und mir Sachen einbilde die gar nicht da sind. Und wenn es erstmal nicht den Schmerz überwindet (was ja schwierig ist wenn er real ist :D), aber meine Angst davor mich hinzuknien, obwohl eventuell und ganz vielleicht das Knie in tausend Teile zerspringen wird, ist die ganze Sache ja schon mal ein bisschen wert.

_________________
Auch wenn der Rest der Welt mich nicht versteht und niemand mehr an mich glaubt
Mach ich weiter wie bisher, denn ihr haltet mich niemals auf.
Ich bin ein Träumer und für alle Träumer ist dieser Sound.
Ganz egal, wie schlimm es ist, ich heb die Faust - gnkk


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

 Themen mit ähnlichem Inhalt   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Angst vor luziden Träumen

in Allgemeines & Anfängerfragen

Lily

6

760

16. März 2012, 15:39

Angst vor luziden träumen

in Allgemeines & Anfängerfragen

chlosiie

8

1020

16. April 2012, 11:50

Angst und Befürchtungen vor KT überwinden?

in Allgemeines & Anfängerfragen

Roxel

2

77

2. Oktober 2013, 10:09

Wie findet ihr meine Überlegungen Träumen/luziden Träumen?

in Diskussionen, Traumforschung

hfrs18

1

650

27. Dezember 2015, 13:10

Hattet ihr schonmal Angst in euren Träumen?

in Allgemeines & Anfängerfragen

Traumjunkie

41

1673

3. August 2010, 21:47


Zeitzone: Europa/Wien [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron