Zeitzone: Europa/Wien




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
  Druckansicht

Klarträume und Technik
Autor Nachricht
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. Juli 2013, 11:34 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. März 2013, 18:31
Beiträge: 1048
Wohnort: Hessen
Vergebene Danke: 32
Erhaltene Danke: 116
Geschlecht: Männlich
Schönen Tag euch allen :D
Wie der Titel vermuten lässt, geht es hier um Technische Innovationen, die in Zusammenhang mit Klarträumen und Trübträumen stehen.

Inhalt:
1. Software für Träumer
2. Hardware für Träumer
3. Revolutionäre Errungenschaften der Technik für Träumer



Software für Träumer

Inhalt:
1. Einleitung
2. Softwaretypen


Einleitung

Wofür braucht man... 'Traumsoftware'?
Es gibt mittlerweile Software für alles, man kann mit wenigen Klicks Tabellenkalkulationen erstellen, Musik komponieren, Spiele spielen und im Internet surfen.
Doch in unsere Träume eingreifen kann ein Programm, das wir uns fix auf den Computer oder das Smartphone laden, nicht. Oder doch? ;)
Auf jeden Fall gibt es Software, die die in gewisser Weise mit dem Thema in Verbindung steht.

Softwaretypen

Traumtagebuchsoftware:

Hierfür lassen sich im Grunde genommen auch gewöhnliche Tagebuchsoftwares verwenden, die den Traumtagebuchsoftwares in nahezu nichts nachstehen. Das Prinzip ist einfach. Ähnlich wie in einem normalen TTB notiert ihr hier eure Träume. Dazu gibt es meistens massenweise Funktionen, die ein normales TTB nicht erfüllen kann.
Dazu zählen zum Beispiel:

-Die Möglichkeit, Einträge nach bestimmten Schlagwörtern (Tags) zu sortieren.
-Die Möglichkeit, den Zugang zu eurem 'Heiligtum' mit einem Passwort zu schützen.
-Die Möglichkeit, Korrekturen ohne Geschmiere vorzunehmen.

Fazit:
Ich persönlich finde nicht, dass sich die Verwendung eines TTB-Programms lohnt.
Es gibt nämlich neben den Vorteilen, die zwar komfortabel, aber nicht unbedingt notwendig sind, viele Nachteile:

-Oft hat man das TTB schneller zur Hand, um einen flüchtigen Traumfetzen zu notieren, als das Handy (vom Computer ganz zu schweigen).
-Bei der Benutzung einer Software geht auch die 'Persönlichkeit' des TTBs flöten. Das Traumtagebuch sollte etwas besonderes sein. Der ein oder andere wird sich vielleicht mit einem Programm und 'Arial' besser identifizieren können als mit einem Tagebuch und seiner Handschrift, aber auf die Mehrheit der Träumer wird dies mit Sicherheit nicht zutreffen.

Letztendlich müsst ihr entscheiden, ob es sich lohnt. Denn im Netz findet man viele Tagebuch-Softwares, die kostenlos zum Download bereit stehen, und probieren geht über studieren.


Brainwave Entrainment:

Während die TTB-Software noch einfach nachzuvollziehen war, wird es nun 'komplizierter'.
'Brainwave Entrainment' ist die gezielte Manipulation der Gehirnströme.
Um dies zu bewerkstelligen wird spezielle Hardware benötigt, weshalb ich unter 'Hardware' mehr zu diesem Thema schreiben werde.
Dennoch gibt es einen Eintrag unter Software, da für die Funktion des Brainwave Entrainments elementar von dieser Abhängt.
Die benötigte Hardware hat fast jeder bei sich zu Hause (siehe hardware).
Mithilfe der Programme ist es möglich, die für BE erforderlichen 'Binaural Beats', 'Monaural Beats' oder 'Isochronic Tones' herunterzuladen, abzuspielen und zu verwalten. Einige Programme bieten auch die Möglichkeit, die Töne durch Veränderung verschiedener Parameter für bestimmte Zwecke anzupassen.

Fazit:

Ich werde es mir nicht erlauben, über diese Technologie zu urteilen.
Zwar habe ich bereits ohne Erfolg die Isochronic Tones 'Lucid Dream' von 'the unexplainable store' ausprobiert, allerdings wird dort dem Thema auch meiner Meinung nach eher esoterisch begegnet.
Außerdem kann ich von der Wirkung anderer Sounds berichten, die zum Beispiel Entspannung versprechen, vielleicht war dies aber auch nur der berühmte 'Placebo-Effekt'.
Wie ihr seht, ist es schwer, ein Fazit zu finden, deshalb überlasse ich euch das.


RC-Software:

Es gibt auch einige Programme, die euch dabei helfen sollen, häufiger Reality Checks zu machen.
Eigentlich gibt es hier kaum noch etwas zu sagen. Die Softwares lassen von Zeit zu Zeit eine Nachricht erscheinen oder einen Ton ertönen, der euch daran erinnern soll, RCs zu machen.

Fazit:
Wie mir von vielen anderen Nutzern zugetragen wurde, ist das gesamte Prinzip dieser Programme fragwürdig.
Eigentlich sollten RCs ja gemacht werden, sobald euch etwas seltsam vorkommt, ihr sollt kritisch denken.
Aber für Anfänge, die ihren ersten Klartraum haben wollen, könnte diese Art von Software doch ein klein wenig Erfolg bringen, immerhin machen RC-Anfänger die Reality Checks sowieso häufig wild durcheinander, was ebenfalls zum Erfolg führen kann.


Reiz-Software:

Diese Art von Software ist nur auf dem Smartphone wirklich sinnvoll, da man dort in der Lage ist, über den 'Bewegungssensor' die Schlafphasen mehr oder weniger präzise zu erkennen.
Das Prinzip ist simpel:
Der Benutzer bekommt, während er schläft, von dem Programm bestimmte Reize.
So kann es ihm zum Beispiel jedes mal, wenn er eine REM-Phase betritt, ein Audionachricht abspielen.
Da äußere Reize von unserem Unterbewusstsein in den Traum eingebaut werden, kann man sich selbst zu einem RC im Traum verleiten, so die Theorie.

Fazit:
Die Idee ist gut. Bei einigen Programmen hapert es jedoch mit der Umsetzung.
Ich habe die IOS-App 'DreamZ' getestet, und muss sagen, ich bin positiv überrascht. Auch wenn sie mir noch keinen Klartraum beschert hat, so hat sie doch gut die Zeit, in der ich eingeschlafen bin erkannt. Denn ich lag lange wach, den Ipod neben mir, und kur bevor ich endlich eingeschlafen bin, habe ich auf die Uhr gesehen.

Laut der App bin ich etwa 5 Minuten, nachdem ich auf die Uhr geschaut habe, eingeschlafen, was wahrscheinlich sogar der Wahrheit entspricht.


Der nächste Abschnitt (Hardware) kommt später nach.

_________________
BildBildBildBildBildBild



Honig hat für diesen Beitrag vom folgenden User ein Dankeschön erhalten: Traum_Saphir
Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume und Technik
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Oktober 2013, 16:39 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. März 2013, 18:31
Beiträge: 1048
Wohnort: Hessen
Vergebene Danke: 32
Erhaltene Danke: 116
Geschlecht: Männlich
Hardware für Träumer

Inhalt:
1. Einleitung
2. Hardware

Einleitung

Hardware für Träumer? Spricht dieser Brotbelag jetzt etwa von Nanobots oder irgendwelchem zeug, das ich mir ins Gehirn spritzen soll?
Nein.
Ich zu so etwas komme ich in dem dritten Part. Jetzt möchte ich weniger gefährliche und vor allem etwas bodenständigere Gerätschaften und Technologien vorstellen, die Einfluss auf unser Traumleben haben können.
Auch versuche ich, möglichst bei dem zu bleiben, was nicht irgendwo in einem Labor vor sich hinvegetiert oder wofür man zigtausend Euro hinblättern muss, sondern Dinge, die einfach zu beschaffen oder bestenfalls bereits vorhanden sind.

Hardware

Kopfhörer:

Fangen wir damit an, womit wir oben nicht fertig geworden sind.
Wie war das? Ach ja, Brainwave Entrainment.
Als erstes gebe ich nun eine wirkliche Erklärung zu diesem Phänomen:

Unser Gehirn arbeitet mit Wellen - Gehirnwellen.
Diese Wellen verhalten sich anders, je nachdem, in welchem Zustand wir uns befinden.
Das heißt:
Bei starker Konzentration, Lernprozessen oder auch geistigen Höchstleistungen schwingen unsere Gehirnwellen anders (schneller) als im Tiefschlaf.

Dazu eine kleine Tabelle:

Tiefschlaf - 0,1 bis 4 Hertz [Delta-Wellen]
REM-Schlaf/Meditation - 4 bis 8 Hertz [Theta-Wellen] - Merken ;)
Leichte Entspannung - 8 bis 13 Hertz [Alpha-Wellen] - Hauptsächlich bei geschlossenen Augen!
Normaler Wachzustand/Kritisches und logisches Denken - 13 bis 30 Hertz [Beta-Wellen]
Konzentration, Lernprozess, Angst - über 30 Hertz [Gamma-Wellen] - Der wahre Kern der Legende des ''Lavandia-Syndroms'!

Von diesen Gehirnwellen werden wir bestimmt. Doch auch wir können bis zu einem bestimmten Grad über unsere Gehirnwellen regieren!

Brainwave Entrainment

Durch gezieltes Suggerieren oder Vorstellen des gewünschten 'Status' kann man ein wenig auf die Hirnwellen zugreifen. Denkt daran, wie ihr entspannt seid oder meditiert, und das Gehirn wird sich diesem Status annähern.
Doch mit einem Paar Kopfhörern geht das auch!

Die Idee ist, das Gehirn mit Wellen zu beschallen, die die Frequenz haben, in der das Gehirn arbeiten soll. Schön und gut. Ein gaaanz kleines Problem gibt es da aber noch! Wie wollen wir das anstellen, wenn wir die für uns interessanten Frequenzen von 0,1-10 Hertz (Schwingungen in der Sekunde) auf das Hirn wirken lassen wollen, unsere Ohren jedoch nur 20 - 20.000 Hertz überhaupt wahrnehmen?

Die Lösung habe ich bereits oben genannt, jedoch nicht erklärt.

Da wäre zum einen die bekannteste Möglichkeit, die 'Binauralen Beats'.
Hier werden bei euren Kopfhörern auf jedes Ohr eine andere Frequenz gespielt.
Beispiel: Auf das linke Ohr wird eine Frequenz von 600 Hertz gespielt, auf das Rechte 605 Hertz.
Nun setzt euer Gehirn die Puzzleteile zusammen, da es mit verschiedenen Tönen, die so nahe aneinander liegen, nichts anfangen kann. In eurem Gehirn kommt die Differenz der beiden Töne an, also in diesem Fall 5 Hertz. So einfach ist das! Nun wird das Gehirn mit einer beliebigen Frequenz stimuliert, den entsprechenden Zustand anzunehmen.
Selbstverständlich benötigt ihr hierzu gute Kopfhörer. Es müssen keine dicken Sennheiser-Flagschiffe für wasweißich wie viel Geld, aber die alten Earpods aus dem Keller sollten es auch nicht sein.

Dann gibt es noch eine weniger bekannte Technik: Isochronic Tones.

Hier werden keine Kopfhörer benötigt. Aus den Lautsprechern werden schnell Pulsierende Töne geschickt, die das gleiche bewirken sollen wie Binaural Beats.

Was hat das mit Klarträumen zu tun?

Verschiedene Anbieter bieten BBs oder ITs an, welche durch spezielle Muster luzide Träume induzieren sollen. Einige wollen damit einen DILD bewerkstelligen, andere einen WILD:

DILD: Das Gehirn wird, während man einschläft auf eine langsame Theta-Frequenz (Und, habt ihr euch gemerkt, welche Frequenzen dazu zählen ;)) gebracht. Damit schläft man zwar ein, ist aber dem Tiefschlaf weiter entfernt als üblich. Dann soll die Frequenz regelmäßig auf eine tiefen Alpha-Frequenz gebracht werden, was den Träuer etwas aufmerksam macht, ohne ihn aufzuwecken. Dann soll er es leichter haben, einen normalen DILD durchzuführen.

WILD: Hier soll von Anfang an das Gehirn zwischen Alpha und Theta gehalten werden. So soll es einfacher werden, bewusst einzuschlafen.

Fazit:
Dass Binaural Beats und Isochronic Tones wirken, wage ich zu behaupten. Verschiedene Tests haben genau das gewünschte Resultat gebracht (CHILLPARTY), vielleicht war es aber auch nur der liebe Herr Placeboeffekt...
Ob es möglich ist, dadurch KTs zu induzieren, ist eine gänzlich andere Sache. Vermutlich ist dazu die Technik und/oder das Konzept noch nicht ausgereift, aber zu einem KT gehören immerhin noch mehr Dinge. Immerhin kann es sein, dass es dem angehenden Klarträumer erleichtert, in den Genuss eines KT zu kommen.

Schlafmasken:

Ich denke, jeder kennt sie: Seltsam anmutende Dinger, die sich manche Leute über den Kopf ziehen, wenn es hell ist und sie schlafen möchten. Auch im Flugzeug sind sie beliebt. Was hat das mit Klarträumen zu tun?

Genau wie die 'Reizsoftware', die ich oben erwähnt habe, können speziell präparierte Schlafmasken einen DILD erleichtern oder hervorrufen.
Dazu werden Lämpchen (ich verniedliche es ganz bewusst, wer will schon mit einer Glühbirne im Gesicht schlafen :D) auf der Innenseite installiert, welche in bestimmten Zeitabständen leuchten oder bestimmte Leuchtmuster ausführen. Alternativ kann wie bei der 'Reizsoftware' eine Audionachricht abgespielt werden.

Fazit:
Es gibt natürlich verschiedene Anbieter, welche entsprechend unterschiedliche Angebote haben, aber im großen und ganzen sieht das ganze recht karg aus :(
Bis auf eine durch Kickstarter finanzierte Maskte namens 'REMEE' ist jede, die ich gesehen habe, sehr klobig und sieht nicht bequem aus.
Doch auch REMEE kann ihre Versprechen, die Welt der KT-Masken zu revolutionieren, laut der Rezensionen nicht halten. Sie soll ganz einfach nichts bewirken! Schade eigentlich...

Übrigens: Wenn ihr noch Ideen für etwas habt, was unbedingt in diese Liste gehört, gebt einen Kommentar ab und ich fange an zu recherchieren ;)

_________________
BildBildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume und Technik
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Oktober 2013, 17:32 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4181
Vergebene Danke: 754
Erhaltene Danke: 346
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 151
hi Brotbelag, hier ist Honigunterlage :)
ich habe bisher nicht oft Binaurale bzw. isochronische töne ausprobiert, aber ich konnte keinen grossen Erfolg verzeichnen, egal was es war. Ein binauraler zur erhöhung der konzentration beispielsweise machte nix als kopfweh. Ich kann aber bestätigen, dass das entspannen sehr gut geht mit einem entsprechenden sound.
Vorschlag: Ändere doch den nichtssagenden Titel auf etwas wie Hilfsmittel zum KT oder sowas. Dann könnte man auch noch dinge hineinnehmen wie beispielsweise bestimmte nahrungsmittel (hörte, dass apfelsaft extrem helfe, noch nicht getestet) den Schlaf beeinflussen.
lg brot

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume und Technik
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Oktober 2013, 17:36 
 Traumkünstler
Traumkünstler
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2013, 20:48
Beiträge: 225
Vergebene Danke: 12
Erhaltene Danke: 33
Klartraum Anzahl: INF
Also ich habe sehr gute Erfahrungen mit Binaural Beats gemacht! Natürlich kann man davon keine Wunder bzgl. Klarträume erwarten,
allerdings ist es sehr gut um z.B. schnell einen hohen Entspannungs- oder Konzentrationszustand zu erreichen (einfach Frequenzen deiner Tabelle anpassen).

Was die Schlafmasken angeht ist das auch so, dass viele Leute ein Wunder bezüglich KTs erwarten. Aber es ist nur eine Klartraumhilfe, d.h. sie muss auch sinnvoll eingesetzt werden.
D.h. man muss sich erst darauf konditionieren auf die Lichtsignale zu reagieren, die sich im Traum auf diverse Art und Weise darstellen (Autoscheinwerfer, Blitz, Taschenlampe usw.)

1. sich am Tag auf Lichtsignale bzgl. kritisches Bewusstsein/RCs triggern
2. Schlafmaske richtig timen (bei manchen Masken muss man die Zeit ja selber einstellen)
3. nach dem Erwachen die transformierte Darstellung der Lichtsignale im Traum herausfinden

PS: Bei den Binauralen Beats kann ich nur empfehlen, sich selber welche anzulegen und am Besten ohne Hintergrundgedudel

_________________
Ich habe ein Herz für Traumpersonen!
Mein (eingestaubtes) Traumtagebuch
Bild
Der Weg ist das Ziel, auch beim Klarträumen!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume und Technik
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Oktober 2013, 17:48 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. März 2013, 18:31
Beiträge: 1048
Wohnort: Hessen
Vergebene Danke: 32
Erhaltene Danke: 116
Geschlecht: Männlich
Gerade habe ich noch etwas gefunden, das mehr oder weniger interessant aussieht:
http://www.kickstarter.com/projects/cal ... am-inducer
Ob's funktioniert ist wie immer 'ne andere Sache, aber sieht ganz interessant aus :D
Leider kommen die alle nicht von Soundnachrichten oder Lichtnachrichten weg... Hoffentlich lässt ich bald mal jemand was neues einfallen!

_________________
BildBildBildBildBildBild



Honig hat für diesen Beitrag vom folgenden User ein Dankeschön erhalten: Brot
Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume und Technik
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 21. Oktober 2013, 18:14 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4181
Vergebene Danke: 754
Erhaltene Danke: 346
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 151
*pirate appears*
für die Leute die momentan kein Geld für kostenpflichtige iDoser-sounds haben oder erst nach dem anhören bezahlen möchten und selbstverständlich irgendwann bestimmt noch bezahlen werden hab ich das hier :
[Link wurde entfernt]
*pirate disappears*
oh und übrigens, die beschreibungen sind glaubs nicht enthalten, um sie zu finden bei iDoser nachfragen oder gidf.ch benutzen :)

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)


Zuletzt geändert von Traum_Saphir am 21. Oktober 2013, 18:48, insgesamt 2-mal geändert.
Entferung des Links, da Verdacht auf Urheberrechtsverletzung durch angebotene Leistungen durch i-doser.com


Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

 Themen mit ähnlichem Inhalt   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Geträumte Klarträume/ Errinerung an Klarträume

in Allgemeines & Anfängerfragen

millimeow

3

569

1. Januar 2016, 13:26

Technik

in Techniken und Hilfsmittel

Kaasi

2

463

7. April 2014, 16:03

Beste Technik

in Allgemeines & Anfängerfragen

Dragon880

2

374

1. Juli 2013, 20:02

Neue Technik

in Techniken und Hilfsmittel

Michi14

10

628

16. August 2011, 20:35

Eigene Technik für RC's

in Techniken und Hilfsmittel

Gast

5

406

8. August 2011, 15:06


Zeitzone: Europa/Wien


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: