Zeitzone: Europa/Wien [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
  Druckansicht

Trübtraumarbeit ein Weg zur Selbsterkenntnis und zum KT
Autor Nachricht
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Januar 2014, 14:22 
 Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25. Dezember 2012, 13:40
Beiträge: 724
Wohnort: Fahretoft Schleswig Holstein
Vergebene Danke: 81
Erhaltene Danke: 173
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
Ich habe mir vorgenommen den Bereich Trübträume zu stärken.

Der folgende Beitrag behandelt keine Technik im eigentlichen Sinn. Es geht auch nicht richtig um Traumdeutung.Ich möchte hier einen Weg vorstellen der einigen Usern wahrscheinlich mehr Selbsterkenntnis bringen kann. Gleichzeitig kann dieses Werkzeug auch zum KT führen.

Ich persönlich wende ja keine KT-Technik im eigentlichen Sinn an. Vielmehr geht es mir darum den Tag auf den Klartraum auszurichten.

Als erstes Ziel auf dem Weg geht es darum die Traumerinnerung zu verbessern. Traumerinnerung ist ein zentrales Element bei dieser Methode. Dazu muss ein Bewusstsein für den Prozess des Schlafens geschaffen werden.

Folgende Fragen sollten regelmäßig beantwortet werden:
1. Wie lange brauche ich zum Einschlafen?
2. Wie lange ist die effektive Schlafzeit in Stunden?
3. Wende ich eine bestimmte Technik beim Schlafen an wie z.B. WILD Meditation o.ä.?
4. Falls 3. ja, wie lange kann ich mich auf diese Technik konzentrieren?
5. Bin ich wirklich motiviert mich an den Traum zu erinnern wenn ich schlafen gehe?
6. Übe ich am Tag irgendwelche Achtsamkeitsübungen aus.(z.B. Mediation aber auch handwerkliche Arbeiten o.ä.)
7. Gibt es ablenkende Faktoren wie z.B. Fernseher Radio etc. beim Einschlafen?



Der Faktor Traumerinnerung
An wie viele Träume erinnern sie sich pro Woche?

Wenn die TE durch diese oder andere Maßnahmen gefestigt wurde kommen wir zum eigentlichen Instrument der Methode.

Hierzu ist es wichtig dass die Träume aufgeschrieben werden.
Natürlich gibt ein Traumtagebuch den zeitlichen und inhaltlichen Ablauf der Träume wieder.

Die Analyse der Träume
Ich möchte hier klar unterscheiden zwischen dem Begriff Analyse und Deutung. Analyse zeigt die Elemente des Traumes auf und gliedert sie in Gruppen. Eine Deutung bewertet diese Elemente im Sinne von Ursache und Wirkung.(das ist nicht mein Ziel)
Folgende Fragen sollten geklärt werden:

1. Welches ist das dominierende Gefühl im Traum?(das ist der zentrale Punkt)
2. Wie sieht die Umgebung aus?
3. Welche Personen treten auf?
4. Welche Parallelen sehe ich Subjektiv zwischen Traum und Alltag?
5. Wie beeinflussen Trübträume den darauf folgenden Tag?

Diese Analyse ist für einige Menschen bestimmt schwierig. Ich habe Erfahrung darin. (Ich habe es mir ja ausgedacht:)

Als Ergebnis dieser Technik haben wir einen "optimierten Schlaf" und v.a eine gewisse Traumerinnerung. Dabei ist es unerheblich ob ihr euch an einen oder 7 Träume pro Woche erinnert es geht nur darum die Achtsamkeit zu schärfen.
Aus den Trübträumen können dann die sich wiederholenden Gefühle Gedanken und Umgebungen herausgearbeitet werden,

Daraus entstehen dann Klarträume. Wenn ihr z.B. aufgrund der Analyse feststellt dass ihr euch häufig schuldig fühlt im Traum, im Alltag euch aber überhaupt nicht bewusst schuldig fühlt, dann könnt ihr durch das Gefühl der Schuld im Traum ein kritisches Bewusstsein entwickeln. Dazu können auch im Alltag spezielle individuelle Achtsamkeitstechniken entwickelt werden.

Ein weiteres Beispiel. Angenommen viele Träume spielen sich in der Schule/Universität ab. Dann könnt ihr durch eine bewusste analyse das herausfinden. Wenn ihr euch jetzt in den Ferien vor dem Schlafen bewusst macht dass Ferien sind, werdet ihr kritisch sein, wenn ihr euch plötzlich in der Schule wiederfindet.

Diese Methoden sind sehr individuell. Im Bereich Traumtagebücher könnt ihr euch daran versuchen. Falls ihr es wünscht helfe ich euch bei der Analyse der Träume und wir finden die Lösungen die zu euch passen. Es ist völlig ok, wenn ihr zuerst diese Motive nicht findet, schreibt euren Traum auf und ich frage euch dann aus:) so gewinnt ihr mehr Achtsamkeit und vervollständigt die Traumanalyse

Liebe Grüße
Tobias

_________________
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht.



Buddha Padmasambhava



tobias hat für diesen Beitrag von folgenden 2 Usern ein Dankeschön erhalten: Honig, Käsebrötchen
Nach oben
 Profil  
 

Re: Trübtraumarbeit ein Weg zur Selbsterkenntnis und zum KT
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Januar 2014, 14:57 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. März 2013, 18:31
Beiträge: 1048
Wohnort: Hessen
Vergebene Danke: 32
Erhaltene Danke: 116
Geschlecht: Männlich
Hey, vielen Dank für den Beitrag.
Ich denke, deine 'Fragen, die regelmäßig beantwortet werden sollten' sind Fragen, über die ich mir bisher kaum Gedanken gemacht habe.
Mal sehen, was sich da so für mich ergibt!
Wie stellst du dir jedoch vor, wie man die Zeit, die man zum Einschlafen benötigt, misst? Normalerweise verlieren diejenigen von uns, die keine WILDer sind, beim Einschlafen das Bewusstsein, was eine Kontrolle der Zeit unmöglich macht ;)

Auch weiterhin habe ich eine Frage:
Deine 'Methode' sieht für mich irgendwie sehr nach DILD mithilfe von Traumzeichen aus.
Übersehe ich ein entscheidendes Merkmal oder liegt die Besonderheit der Methode in der methodischen Herausarbeitung der Traumzeichen?

_________________
BildBildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 

Re: Trübtraumarbeit ein Weg zur Selbsterkenntnis und zum KT
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Januar 2014, 15:08 
 Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25. Dezember 2012, 13:40
Beiträge: 724
Wohnort: Fahretoft Schleswig Holstein
Vergebene Danke: 81
Erhaltene Danke: 173
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
Hallo Honig.
Ja die Grundlage ist DILD, Ich empfinde es aber so, dass die meisten Leute sich eher auf Tußerlichkeiten beziehen wenn es um Traumzeichen geht. Tatsächlich geht es aber um den Fokus auf Gedanken und Gefühle. Das kam mir bei den KT-Techniken in der Praxis immer zu kurz.

Die Gefühle müssen nicht nur im Traum sondern auch im Alltag besonders bewusst sein damit es funktioniert. Das ist eben dann etwas anderes als ein üblicher RC.

Wir werden sehen ob die Methode hier im Forum auf Interesse stößt und ob einige Leute sie anwenden oder nicht.

Liebe Grüße
Tobias

_________________
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht.



Buddha Padmasambhava


Nach oben
 Profil  
 

Re: Trübtraumarbeit ein Weg zur Selbsterkenntnis und zum KT
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Januar 2014, 15:14 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. März 2013, 18:31
Beiträge: 1048
Wohnort: Hessen
Vergebene Danke: 32
Erhaltene Danke: 116
Geschlecht: Männlich
Jetzt hast du mich verwirrt... DEILD?
Meines Wissens nach ist das doch Dream-Ended-ILD, und das ist etwas gänzlich anderes :O
War das ein Schreibfehler, oder stehe ich einfach auf der Leitung?

_________________
BildBildBildBildBildBild


Nach oben
 Profil  
 

Re: Trübtraumarbeit ein Weg zur Selbsterkenntnis und zum KT
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Januar 2014, 15:19 
 Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25. Dezember 2012, 13:40
Beiträge: 724
Wohnort: Fahretoft Schleswig Holstein
Vergebene Danke: 81
Erhaltene Danke: 173
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
Das war ein Schreibfehler ich meinte natürlich DILD.

Was die Zeit bis zum Einschlafen angeht. Das ist eine subjektive Empfindung. Es geht mir darum ob man eher schnell einschläft oder nicht und was man in der Wachzeit im Bett macht denkt und fühlt. Und es mag ja schon Leute geben die auf die Uhr sehen wenn sie einschlafen.

Liebe Grüße
Tobias

_________________
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht.



Buddha Padmasambhava


Nach oben
 Profil  
 

Re: Trübtraumarbeit ein Weg zur Selbsterkenntnis und zum KT
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Januar 2014, 16:28 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 15. Februar 2013, 20:43
Beiträge: 905
Vergebene Danke: 286
Erhaltene Danke: 126
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 14
Oh yes :) vielen Dank für den Beitrag. Ich habe ja ein häufiges Traumzeichen und habe erst dank deinem Beitrag gesehen, dass mein Traumzeochen nicht nur Aktion sondern auch Gefühle/Gedanken beinhaltet. Mal sehen, ob ich jetzt weiterkomme, danke :D

_________________
"Wieso hat jeder ein Zitat in der Signatur?" -Käsebrötchen
Bis auf Weiteres verschollen

:D


Nach oben
 Profil  
 

Re: Trübtraumarbeit ein Weg zur Selbsterkenntnis und zum KT
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Januar 2014, 17:47 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4192
Vergebene Danke: 759
Erhaltene Danke: 346
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 152
Gut, dass du betonst dass ja auch gefühle traumzeichen sein könne- muss ich mich mal achten

Besonders interessant finde ich auch diese beiden fragen
Zitat:
4. Welche Parallelen sehe ich Subjektiv zwischen Traum und Alltag?
5. Wie beeinflussen Trübträume den darauf folgenden Tag?

Wie beeinflussen mich meine träume ist sicher etwas, auf das ich mich mal achten werde. Aber wozu suchst du parallelen zwischen traum und alltag? Ich sehe da gerade weder einen grund warum eshelfen soll luzid zu werden noch einen grund, weshalb es in richtung selbsterkenntnis?

Lg brot

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)


Nach oben
 Profil  
 

Re: Trübtraumarbeit ein Weg zur Selbsterkenntnis und zum KT
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Januar 2014, 17:58 
 Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25. Dezember 2012, 13:40
Beiträge: 724
Wohnort: Fahretoft Schleswig Holstein
Vergebene Danke: 81
Erhaltene Danke: 173
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
Nunja diese Sichtweise wurde v.a. durch das Traumyoga bzw. klares Licht-Technik geprägt.

Aber ich glaube man kann auch als nicht-Buddhist damit etwas anfangen. Träume werden durch den Alltag geprägt denn auch unsere Wünsche und Ängste kommen aus unserem Alltag,

Die Parallelen helfen dabei die Gefühle zu erkennen. Sind die Gefühle die ich im Traum habe tatsächlich ungewöhnlich für mich? Eigenen sie sich deshalb für die Ausbildung eines kritischen Bewussteins--> RC?
Oder bin ich mir meiner eigenen Gefühle im Alltag nur nicht bewusst genug, sodass ich nicht erkenne dass die Gefühle im Traum tatsächlich auch im Alltag vorhanden sind? Im letzteren Fall eigenen sie sich nicht als RC helfen aber bei der Selbsterkenntnis.

Gefühle im Traum weisen auch immer darauf hin dass uns etwas bestimmtes in diesem Traum beschäftigt. Das zu erkennen und das Gefühl zu isolieren und zu analysieren und es eben nicht als unwichtigen einzelnen Traum abzutun führt zum besseren Verständnis der eigenen Gedanken Gefühle und Motivationen---> Selbsterkenntnis.

Liebe Grüße
Tobias

_________________
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht.



Buddha Padmasambhava



tobias hat für diesen Beitrag vom folgenden User ein Dankeschön erhalten: Brot
Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

 Themen mit ähnlichem Inhalt   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Selbsterkenntnis

in Diskussionen, Traumforschung

Polyphem

17

2758

17. September 2011, 09:23

Artikel zu Träumen, Persönlichkeit und Selbsterkenntnis

in Diskussionen, Traumforschung

Ein Jemand

1

194

17. Mai 2019, 16:58


Zeitzone: Europa/Wien [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: