Zeitzone: Europa/Wien




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
  Druckansicht

Perrs Klarträume
Autor Nachricht
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 2. Dezember 2012, 14:35 
 Fragensteller
Fragensteller

Registriert: 19. März 2012, 06:13
Beiträge: 10
Vergebene Danke: 1
Erhaltene Danke: 1
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 3
Hallo :)

Ich hatte versprochen hier meine (leider noch recht wenigen) Klarträume zu posten und genau das werde ich jetzt tun.
Allerdings fange ich nicht mit meinem ersten an, auch nicht mit dem zweiten, sondern mit einem, den ich erst vor wenigen Wochen geträumt habe. Eigentlich ist es gar kein richtiger Klartraum, eher ein Zustand zwischen Trüb- und möglichen Klarträumen, aber dennoch sehr interessant.

Der Traum fing relativ normal an. Meine Eltern waren im Urlaub und ich hatte die Idee, eine Hausparty zu veranstalten. Dazu lud ich auch meine neuen Bekanntschaften von der Uni ein (habe vor 2 Monaten mit dem Studium angefangen). Irgendwann am Abend bin ich dann mit einer nach draußen in den Wald gegangen, aus welchem Grund auch immer. Es war sehr dunkel, noch viel dunkler als es nachts normalerweise ist, und wir hatten uns nach kurzer Zeit völlig verlaufen. Sind dann durch den Wald geirrt, bis wir merkten, dass wir von einem Mann mit einem großen schwarzen Hund verfolgt wurden. Er kam uns immer näher und als er fast bei uns war, fing der Hund an zu bellen und auf mich zu zu rennen. Als er mich ansprang, holte ich aus und schlug ihm auf die Schnauze, verletzte mich dabei allerdings an seinen Zähnen. Das weckte mich auf.

Ich lag im Bett, hatte noch ein paar Bilder von dem Hund im Kopf, aber wusste jetzt, dass es ein Traum war. Ich wusste auch, dass ich mich nicht bewegen durfte, um den Rest meines Traumbewusstseins nicht zu zerstören, schließlich wollte ich klar werden. Also konzentrierte ich mich darauf, sofort wieder einzuschlafen, aber diesmal den Traum zu kontrollieren. Die Bilder wurden wieder klarer und ich sah einen Schreibtisch vor mir, mit einer großen (DIN A2 oder DIN A1) Unterlage aus Papier darauf. Auf diesem Papier war eine Art Bildschirm, auf dem sich der Kampf mit dem Hund (in Schwarz-weiß) fortsetzte. Ich wusste, dass ich nicht direkt auf den Bildschirm gucken durfte, also sah ich ihn aus dem Augenwinkel an und konzentrierte mich auf andere Traumszenen, woraufhin sich dann auch das Bild entsprechend änderte. Ich konnte also jeden denkbaren Traum ablaufen lassen! Davon war ich so begeistert, dass ich doch direkt auf den "Traumfilm" sah. In dem Moment hatte ich das Gefühl, in den Traum zu "fallen", der sich gerade abspielte und merkte, wie mein Bewusstsein wieder trüb wurde. Also konzentrierte ich mich so stark wie möglich darauf, wieder wacher zu werden... und dann war ich leider komplett wach und hab den Traum erstmal aufgeschrieben^^

Insgesamt war es eine komplett neue und sehr schöne Erfahrung, nicht nur die Träume zu kontrollieren, in denen man sich befindet, sondern auch zu entscheiden, was man gerade träumen will - ich hätte ja weitergeträumt, wenn ich nicht aufgewacht wäre, nur eben trüb. Auf jeden Fall werde ich versuchen, diesen Zustand noch einmal zu erreichen, mir den Schreibtisch wieder vorzustellen und ein bisschen mehr damit herumzuexperimentieren. Ich habe das Gefühl, dass dieser Schreibtisch ziemlich großes Potenzial hat, wenn ich einen Kompromiss zwischen trüb werden und aufwachen finden kann :)


Nach oben
 Profil  
 

Re: Perrs Klarträume
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Februar 2013, 11:52 
 Fragensteller
Fragensteller

Registriert: 19. März 2012, 06:13
Beiträge: 10
Vergebene Danke: 1
Erhaltene Danke: 1
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 3
So, hier ist nach über zwei Monaten der nächste Bericht, mein erstes (ungeplantes) WILD-Erlebnis (oder so ähnlich :D) und mein dritter richtiger Klartraum überhaupt! :)

Bin heute früher als sonst aufgestanden und habe deshalb gerade nochmal eine Stunde Schlaf nachgeholt. Ich konnte aber nicht gut durchschlafen, es waren immer nur ein paar Minuten mit kurzen Träumen, bis ich wieder wach wurde. Wahrscheinlich lag es daran, dass ich vorher noch nicht lange genug wach gewesen war. Jedenfalls war ich dann gerade wieder dabei einzuschlafen und langsam fing schon ein Traum an. Ich saß mit meinen Eltern am Küchentisch und wir haben uns unterhalten, bis mir schwindelig wurde und meine Sicht "kippte" als wäre ich auf den Boden gefallen, ohne ihn aber zu spüren. Ich weiß noch, dass ich gerufen hab: "Holt den Krankenwagen!", bis mir etwas komisch vorkam... ich konnte mich nicht mehr bewegen, mein Körper fühlte sich wie aus Watte an... "Schlafparalyse", dachte ich. Damit verschwand die Umgebung und ich spürte undeutlich mein Bett unter mir. Bewegen konnte ich mich nicht.

Das wollte ich natürlich ausnutzen, hab mich total gefreut und wäre deshalb schon fast wieder komplett aufgewacht :D
Dann habe ich mich konzentriert und sah vor mir eine weiße Leere (komisch... ich hatte mir die Leere immer Schwarz vorgestellt) und war mir nicht ganz sicher, was ich jetzt tun sollte. Also galt meine Aufmerksamkeit erstmal meinem Bewusstsein, denn das war ja da, das wusste ich. Vor mir erschien ein riesiges zweidimensionales System (Hintergrundfarbe Grau^^) aus Buchstabenreihen, -blöcken und ganz vielen untergeordneten Systemen, wie ein großes Computerprogramm zur Verwaltung von verschlüsselten Daten. "Das ist also mein Gehirn", dachte ich fasziniert. Aber was genau ich tun wollte, wusste ich immer noch nicht, es gab ja so viele Möglichkeiten. Also stellte ich mir eine Freundin vor, mit der ich mich sowieso dieses Wochenende treffen wollte, die aber keine Zeit hat. "Verschiebe ich das Treffen doch einfach auf jetzt", dachte ich mir :D
Die Buchstaben setzten sich in Bewegung, tausende Wörter rauschten vorbei, einzelne Buchstaben öffneten sich zu neuen Listen von Wörtern, bis schließlich ihr Name vor mir stand. Die Buchstaben leuchteten rot auf und verschwanden, zurück blieb wieder die weiße Leere, aus der sich langsam ihr Gesicht formte - erst geisterhaft, weiß auf weiß, aber doch erkennbar, dann immer realistischer.
Ich war etwas überrascht, als hinter ihrem Gesicht dann eine PowerPoint-Präsentation erschien, ihr Körper aber nicht auftauchen wollte. Schlimm fand ich es aber nicht, immerhin war ich in einem Klartraum, was schon Grund genug war, sich zu freuen und vor allem neugierig zu sein, was noch alles passieren würde. Ich unterhielt mich ein bisschen mit ihr, aber als das Gespräch immer mehr über das Thema Blut ging und auf der Präsentation hinter ihr Bilder von roten und weißen Blutkörperchen erschienen, wurde ich stutzig. Ich wollte mich doch mit ihr treffen, nicht in eine Bio-Vorlesung gehen! Außerdem war ihr Gesicht im Verlaufe unseres Gesprächs immer älter geworden, hatte eine Brille aufgesetzt bekommen und sah jetzt eher wie das einer Professorin aus... "Verdammt, so war das nicht geplant!", dachte ich mir und versuchte zumindest ihr Gesicht wieder zu ändern, weil es mir vorher deutlich besser gefallen hatte. Es verzog sich ein bisschen, aber nicht so wie es sollte und sie lachte nur. Dann bin ich aufgewacht^^

Insgesamt war es wohl kein voller Erfolg, aber auf jeden Fall eine interessante und auch lustige Erfahrung. Hoffentlich lässt die nächste nicht so lange auf sich warten! :)


Nach oben
 Profil  
 

Re: Perrs Klarträume
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 8. Februar 2013, 23:40 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 30. März 2012, 13:36
Beiträge: 813
Wohnort: Österreich
Vergebene Danke: 2
Erhaltene Danke: 115
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 22
Durchaus intressant. Dein Gehirn als riesiger Computer ist wirklich nett vorzustellen. Aber die schlechte Kontrolle natürlich blöd. In einer Wachwelt-Kopie könnte man doch mehr Dinge tun... vermutlich.

_________________
"So it's true, even the devil himself didn't want you." Conrad Grayson, in Revenge, als er seine als verstorben gegoltene Frau Victoria wieder sieht.

Interessante Links von mir:
KT Magazin
DEILD Tutorial
KT-Berichte
Traumanalyse


Nach oben
 Profil  
 

Re: Perrs Klarträume
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 9. Februar 2013, 09:56 
 Traumkünstler
Traumkünstler
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2013, 20:48
Beiträge: 225
Vergebene Danke: 12
Erhaltene Danke: 33
Klartraum Anzahl: INF
Perr Hatitis hat geschrieben:
mein erstes (ungeplantes) WILD-Erlebnis [...] und mein dritter richtiger Klartraum überhaupt!

Dann schon einmal herzliche Gratz von mir :)

Perr Hatitis hat geschrieben:
Dann habe ich mich konzentriert und sah vor mir eine weiße Leere (komisch... ich hatte mir die Leere immer Schwarz vorgestellt)

Ich weiß nicht genau, ob es bei dir der Void war. Das er nämlich mit der Farbe Schwarz assoziiert wird, rührt eigentlich daher, dass der Void ohne Wahrnehmung einhergeht. Kann natürlich sein, dass du ein Stück darüber warst oder einfach in einem Traum, in welchem du in deiner genannten Leere standest. Ich hatte selbst schon sowas, aber ich würde nicht sagen, dass es ohne jegliche Wahrnehmung war.

Perr Hatitis hat geschrieben:
und war mir nicht ganz sicher, was ich jetzt tun sollte. Also galt meine Aufmerksamkeit erstmal meinem Bewusstsein, denn das war ja da, das wusste ich. Vor mir erschien ein riesiges zweidimensionales System (Hintergrundfarbe Grau^^) aus Buchstabenreihen, -blöcken und ganz vielen untergeordneten Systemen, wie ein großes Computerprogramm zur Verwaltung von verschlüsselten Daten. "Das ist also mein Gehirn", dachte ich fasziniert.

Das war aber eine schnelle Schlussfolgerung. Letztlich werden deine Erwartungen dann ja auch umgesetzt, wie du es erwartetest, als Archivierungsprogramm:

Perr Hatitis hat geschrieben:
Die Buchstaben setzten sich in Bewegung, tausende Wörter rauschten vorbei, einzelne Buchstaben öffneten sich zu neuen Listen von Wörtern, bis schließlich ihr Name vor mir stand. Die Buchstaben leuchteten rot auf und verschwanden[...]


Perr Hatitis hat geschrieben:
[...]versuchte zumindest ihr Gesicht wieder zu ändern, weil es mir vorher deutlich besser gefallen hatte. Es verzog sich ein bisschen, aber nicht so wie es sollte und sie lachte nur.

Hier ist ein Knackpunkt wie ich finde, wo es weitergehen hätte können. Das ist das erste Mal, dass du erzwingst etwas zu verändern, meistens ist es jedoch hilfreicher, mit den Gegebenheiten und deiner Erwartung zu spielen. So hast du es jedenfalls am Anfang des Traums gemacht.
Deine Erwartung ging davon aus, dass diese Buchstabenmatrix dein Gehirn darstellt, dann die "Suche" nach deiner Freundin. Vielleicht hätte es mehr gebracht, verbal das Gespräch wieder in eine andere Richtung zu lenken.

Ich finde es gut, wie du experimentierst und vor allem die Traumgegebenheiten für dich nutzt. Hoffe hier noch mehr zu lesen :)

_________________
Ich habe ein Herz für Traumpersonen!
Mein (eingestaubtes) Traumtagebuch
Bild
Der Weg ist das Ziel, auch beim Klarträumen!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Perrs Klarträume
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Februar 2013, 02:10 
 Fragensteller
Fragensteller

Registriert: 19. März 2012, 06:13
Beiträge: 10
Vergebene Danke: 1
Erhaltene Danke: 1
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 3
Onikaan hat geschrieben:
Dann schon einmal herzliche Gratz von mir :)


Danke :)

Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese weiße Leere nicht der Void war. Zum einen habe ich das Weiß wirklich gesehen, zum anderen ist daraus ja auch nachher das Gesicht entstanden. Also muss da logischerweise schon was gewesen sein... wobei Logik und Träume ja nicht immer zusammen passen ;)

Dieses Experimentieren und mein Unterbewusstsein auf verschiedene Weisen darzustellen ist momentan mein Hauptziel in Klarträumen. In meinem zweiten hatte ich nur herumgespielt, ein bisschen Parkour trainiert und bin kurz geflogen. Das macht alles Spaß, aber eben auch nicht mehr. Dagegen finde ich das Ausprobieren unterschiedlicher Strategien zum Visualisieren meiner Gedanken und dadurch auf Dauer mehr Kontrolle über meine Träume im Moment sehr spannend. Vor allem denke ich, dass ich dieses gezielte Abrufen von Personen, Ereignissen oder ähnlichem gut als "Ausgangspunkt" für spätere Klarträume nutzen kann, wenn ich sie denn mal öfter habe.

Personen "erschaffen" will ich auf jeden Fall noch weiter üben! In meinem allerersten Klartraum habe ich auch eine Freundin erscheinen lassen (in die ich zu dem Zeitpunkt ziemlich verknallt war^^), allerdings konnte ich nichts sehen oder hören, sondern nur fühlen. Schlecht war es deshalb nicht, aber schon irgendwie unvollständig :D
Jetzt hat das mit dem Sehen geklappt, zumindest der Kopf war ja da und eine Zeitlang sogar so, wie er sein sollte. Ich denke da ist noch viel Steigerungspotential.


Nach oben
 Profil  
 

Re: Perrs Klarträume
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 11. Februar 2013, 10:29 
 Traumkünstler
Traumkünstler
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2013, 20:48
Beiträge: 225
Vergebene Danke: 12
Erhaltene Danke: 33
Klartraum Anzahl: INF
Perr Hatitis hat geschrieben:
Onikaan hat geschrieben:
Dann schon einmal herzliche Gratz von mir :)

Ich bin mir ziemlich sicher, dass diese weiße Leere nicht der Void war. Zum einen habe ich das Weiß wirklich gesehen, zum anderen ist daraus ja auch nachher das Gesicht entstanden. Also muss da logischerweise schon was gewesen sein... wobei Logik und Träume ja nicht immer zusammen passen ;)


Naja, der Void ist quasi eine Ebene höher als die Träume. Du kannst aus diesem Zustand heraus in jeden beliebiges Traumszenario eintauchen. Also könnte es möglich sein,
aber wie oben geschrieben wäre ich mir da nicht so sicher.

_________________
Ich habe ein Herz für Traumpersonen!
Mein (eingestaubtes) Traumtagebuch
Bild
Der Weg ist das Ziel, auch beim Klarträumen!


Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

 Themen mit ähnlichem Inhalt   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Felix Klarträume

in Klartraumberichte

Felix

43

5487

3. April 2013, 12:47

Klarträume von Tobias

in Klartraumberichte

tobias

9

2125

1. Februar 2013, 20:22

Surazals Klarträume!

in Klartraumberichte

Surazal

3

2013

13. Januar 2013, 07:54

Peterthegie's Klarträume

in Klartraumberichte

Peterthegie

6

1232

13. April 2013, 09:22

Hofers Klarträume

in Klartraumberichte

Hofer

61

17573

24. April 2012, 17:36


Zeitzone: Europa/Wien


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron