Zeitzone: Europa/Wien




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
  Druckansicht

Klarträume von Tobias
Autor Nachricht
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Februar 2013, 20:22 
 Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25. Dezember 2012, 13:40
Beiträge: 724
Wohnort: Fahretoft Schleswig Holstein
Vergebene Danke: 81
Erhaltene Danke: 173
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
Edit: Hab hier einige buddhistische Fachbegriffe kurz erklärt dadurch versteht ihr den inhalt vielleicht eher
Ich habe lange überlegt ob ich in diesen Bereich des Forums etwas schreibe.
Jetzt tue ich es doch. Da für mich beinahe jeder Traum an den ich mich erinnere ein Klartraum ist, schildere ich hier nur die interessanten

sind sind oft sehr religiös gefärbt. Ich weiß gar nicht ob das was ich schreibe jemanden interessiert aber vielleicht doch.

Bericht Nr. 1

Ich war mir während der ganzen Zeit bewusst dass ich träume

Ich war auf einem Marktplatz(ich sah mich selbst nicht sondern war als eine Art Energie übergeordnet vorhanden) Er war menschenleer. Ich überblickte übermenschlich schnell den gesamten verzweigten Marktplatz.

Dann wechselte die Traumebene ich stand mit einem Freund von seinem Bücherregal in seiner Wohnung und unterhielten uns über Kundalini(Energie die durch die Tigles fließt), Tummo, Tigles (Energiekanäle) etc. Ich sagte ihm dass ich mein Karma nicht beachte, wegen Dzogchen.(eine spezielle Philosophie im Buddhismus) Dann sagte ich dass ich mir die Tigles(Energiekanäle ) nicht vorstellen kann und dass ich keinen Bezug zum Tummo-Yidam(Buddhistische Gottheit für die Tummo Meditation) habe.

Dann sagte er zu mir : " Wenn du den Tummo-yidam nicht siehst dannn nimm doch dafür einen Drachen"



Die Szene endete ich war wieder auf dem Marktplatz. Diesmal materialisierte ich mich als Person. Ein riesiger Drache tauchte auf. Erst hatte ich Angst. Die verschwand aber schnell. Dann atmete der Drache Feuer. Nicht aus dem Mund(wie sonst immer in meiner Vorstellung) sondern aus einem der beiden Nasenlöcher.
Das Feuer traf mich. Es war nicht heiß eher warm. Es drang in mich ein. Ich sah einen Pflanzensamen der von einer Erdschicht verdeckt wurde.. Ich dachte an bestimmte Pflanzen Die auf diese Weise nach Waldbränden wachsen. Nach diesem Gedanken wachte ich auf.

Auf einer subtilen Ebene fühle ich mich besser, befreiter. Das fällt besonders auf weil ich am Tag zuvor soviel Streß hatte.
Ich habe auch vor dem Traum bis frühmorgens DVD geschaut ich war zwischendurch eingeschlafen und stellte mich nach dem Aufwachen schon auf einen schlechten Schlaf ein. Ich hatte auch spät gegessen. Als ich das akzeptiert hatte, schlief ich ein und hatte den oben beschriebenen Traum.

_________________
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht.



Buddha Padmasambhava


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume von Tobias
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Februar 2013, 20:30 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4195
Vergebene Danke: 761
Erhaltene Danke: 347
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 153
Tummo ist doch das, was irgendjemand benutzt hat um 45min eingefroren zu sein und keinen schaden dadurch erlitten hat?!
( www.chacha.com/gallery/4770/who-has-per ... uman-feats )
Kannst Du das auch?
Lg Brot


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume von Tobias
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Februar 2013, 20:52 
 Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25. Dezember 2012, 13:40
Beiträge: 724
Wohnort: Fahretoft Schleswig Holstein
Vergebene Danke: 81
Erhaltene Danke: 173
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
ja du hast recht
aber im tummo geht es eher darum die eigene negativität (negatives karma zu verbrennen)

tummo ist in deutschland so gut wie nicht zu erlernen(ich rede jetzt mal für alle nicht mönche die aber trotzdem buddhisten sind)

Ich war einmal auf einem tummo-seminar. Es ist schwer und selbst wenn man es kann(ich kann es nicht) muss man jahrelang üben. Aber allein die notwendige einführung dazu ist in deutschland meines wissens nach nicht zu bekommen.

_________________
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht.



Buddha Padmasambhava


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume von Tobias
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Februar 2013, 21:15 
 Luzider Träumer
Luzider Träumer

Registriert: 11. November 2012, 13:17
Beiträge: 131
Vergebene Danke: 3
Erhaltene Danke: 12
Klartraum Anzahl: 27
Eine Frage, du hast gesagt, dass jeder Traum, an den du dich erinnerst, ein Klartraum ist. Bedeutet das, du träumst nur klar oder dass du dich nur an die KTs und nicht an die TTs erinern kannst?

_________________
Die Letzten werden die Ersten sein

viewtopic.php?f=9&t=3184&p=40466#p40466
viewtopic.php?f=7&t=3696&p=40333#p40333


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume von Tobias
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 1. Februar 2013, 21:31 
 Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25. Dezember 2012, 13:40
Beiträge: 724
Wohnort: Fahretoft Schleswig Holstein
Vergebene Danke: 81
Erhaltene Danke: 173
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
hmm ich weiß nicht ob ich deine frage richtig beantworte. Wenn ich traumbilder sehe.(sehr häufig in 90 % aller nächte) sind sie immer klar (also KTs? ) d.h ich bin mir bewusst dass ich träume und ich kann meine träume beeinflussen.
in 10% der nächte träume ich nicht(kann mich nicht erinnern)
Das bedeutet aber nicht dass ich meine Träume immer beeinflussen muss
Denn ich denke dass es nicht zielführend ist, sich im traum permanent wünsche zu erfüllen. Tatsächlich versuche ich schon im Traum meine Gefühle zu analysieren und die Ursachen für die Traumbilder zu finden. Entweder ich entscheide mich danach bewusst meinen instinkten zu folgen(denn wann darf man das in der Realität schon mal tun?) oder ich beeinflusse den Traum bewusst dann natürlich unter berücksichtigung von Werten etc.


.

_________________
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht.



Buddha Padmasambhava


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume von Tobias
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Februar 2013, 10:44 
 Traumkünstler
Traumkünstler
Benutzeravatar

Registriert: 1. Februar 2013, 20:48
Beiträge: 225
Vergebene Danke: 12
Erhaltene Danke: 33
Klartraum Anzahl: INF
Und wie oft erinnerst du dich?

_________________
Ich habe ein Herz für Traumpersonen!
Mein (eingestaubtes) Traumtagebuch
Bild
Der Weg ist das Ziel, auch beim Klarträumen!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume von Tobias
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Februar 2013, 19:26 
 Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25. Dezember 2012, 13:40
Beiträge: 724
Wohnort: Fahretoft Schleswig Holstein
Vergebene Danke: 81
Erhaltene Danke: 173
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
naja mein gedächtnis ist schlecht. aber kurz danach erinnere ich mich immer denn ich war ja klar. aber wenn es ein unwichtiger traum war vergesse ich ihn obwohl ich klar war

_________________
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht.



Buddha Padmasambhava


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume von Tobias
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2013, 08:30 
 Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25. Dezember 2012, 13:40
Beiträge: 724
Wohnort: Fahretoft Schleswig Holstein
Vergebene Danke: 81
Erhaltene Danke: 173
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
Bericht Nr. 2
Hier einfach mal der Ordnung halber kopiert aus einem anderen Thread ich schreibe ja sowieso nicht alle KTs hier rein


Hallo,
hatte heute einen Klartraum, der mich etwas nervte.
Naja wenn Tiere im KT vorkommen ist das meistens nicht gut.

Ich beschloss also (mal wieder) mich nicht auf den Void zu konzentrieren.
Denn ich wurde von einem Tier verfolgt.
Plötzlich habe ich (im Traum) extrem schlecht gesehen. Vielleicht kennt es jemand wenn man aufwacht und dann erstmal nur verschwommen sieht.
Ich habe versucht meine Augen krampfhaft aufzureißen
Ich wachte auf.

_________________
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht.



Buddha Padmasambhava


Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume von Tobias
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. Juli 2013, 09:00 
 Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25. Dezember 2012, 13:40
Beiträge: 724
Wohnort: Fahretoft Schleswig Holstein
Vergebene Danke: 81
Erhaltene Danke: 173
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
Bericht Nr. 3

Heute hatte ich nach ca. einem Monat mal wieder einen Klartraum. Das war mir aber beinahe vorher schon klar. Ich hatte endlich mal wieder die Vorbereitung die nötig war. Das ist hier relativ schwierig sich korrekt vorzubereiten.

Ich träumte. Ich war wieder in diesem "Präluziden"(ist bestimmt das falsche Wort) Zustand wie fast immer. Hier denke ich mir dann sowas wie: "Warum sollte ich den Traum bewusst beeinflussen." Ich war also noch nicht klar weil ich es nicht wollte.
Ich stand mit meiner Schwester auf einem kleinen Grünstreifen(Es eine Wiese zu nennen wäre echt übertrieben).
Sie forderte mich auf mit ihren Hund zu spielen. Seltsamerweise war das nicht ihr Hund sondern der Hund der Mutter eines Freundes mit dem ich gestern noch telefoniert habe.(Er und meine Schwester kennen sich nicht)

Alleine dieser seltsame Umstand lies meine Klarheit steigen. Ich wollte den Traum aber immer noch nicht steuern, weil ich sehen wollte wohin der Traum mich führt. Ich warf also einen Ball auf diesen Grünstreifen. Der Hund holte ihn. Als ich mit ihm ein Stück laufen wollte forderte mich meine Schwester auf weiter mit ihm zu spielen. Ich sah mich um. Rings um diesen Grünstreifen war eine Straße. Es war wirklich deutlich mehr Straße als Grünstreifen in der Umgebung.

Ich schoss den Ball und wusste schon worauf mein UB hinaus wollte. Eine Angst versuchte in mir aufzusteigen die Angst dass ich den ball auf die Straße schießen könnte und der Hund dann überfahren wird. Ich konnte diese Angst zunächst einigermaßen auflösen. Aber ich bin ein schlechter fußballer und meine schwester wollte unbedingt dass ich weiter mit dem Hund spielte und auch unbedingt dass ich schieße.

Natürlich passierte das Schlimmste weil ich meine Angst nicht auflösen konnte. Der Hund wurde überfahren(wobei vorher auf der Straße gar kein Auto da war. Aber klar meine Angst projeziierte das Auto. Ich hatte dieses Spiel und den Verlauf des Traumes schon in einem frühen Stadium des Traumes absehen können. Natürlich war der Hund tot. Und natürlich konnte ich ihm nicht beim Sterben begleiten(Dazu muss man wissen, dass mir Sterbebegleitung/Hospizarbeit sehr wichtig ist)
Es war also der schlimmste passiert der Hund lag da meine Schwester hatte es noch nicht bemerkt. Ein Potenzial von Trauer schoß in mir hoch(Potenzial sind Vorstufen von Gefühlen die ich entweder ausleben kann oder wie in der klassischen Dzogchen Meditation selbst befreien -also auflösen kann) Ich dachte mir klar ich kann meine Trauer auflösen kein Problem. Aber das hilft meiner Schwester nicht sie bleibt traurig.

Dann passierte der Hammer:
Ich musste also jetzt wirklich klar und mit Macht in meinen Traum eingreifen. Ich dachte an meinen Traumyoga-Meister Mein Traumyoga-Meister meinte mal zu mir. Es ist nicht notwendig deinen Traum zu verändern wenn du wirklich das Gefühl hast frei zu sein, wenn dich nichts beschränkt. Genau das ist in fast allen Träumen der Fall aber hier wurde ich beschränkt und musste eingreifen. Ich wurde klar. Ich konzentrierte mich und wollte die Zeit zurückdrehen. Es fühlte sich an wie wenn ich früher ein Video zurückspulte. Da hatte ich auch immer stark das Gefühl, dass sich die Bänder im Video bewegen. Das konnte man ja auch hören.
Alles funktionierte. Ich sah wie die Zeit rückwärts lief. Meine Schwester vorderte mich auf den Ball zu schießen. Ich dachte mir das hat gut geklappt.
Ich wachte auf.

_________________
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht.



Buddha Padmasambhava



tobias hat für diesen Beitrag vom folgenden User ein Dankeschön erhalten: Käsebrötchen
Nach oben
 Profil  
 

Re: Klarträume von Tobias
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. Oktober 2013, 10:27 
 Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 25. Dezember 2012, 13:40
Beiträge: 724
Wohnort: Fahretoft Schleswig Holstein
Vergebene Danke: 81
Erhaltene Danke: 173
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: zu viele
Bericht Nr. 4

Hier ein weiterer schöner Klartraum

Vorgeschichte;
Aufgrund von privaten Umständen sehe ich mich aktuell dazu gezwungen WBTB zu machen. Das wird auch noch eine Weile so bleiben. Langsam scheint sich mein Körper an diesen Umstand zu gewöhnen.

Besonders an diesem Traum war die Dauer. Ich waren bestimmt 20 Minuten. Normalerweise gehen meine Träume besonders meine Klarträume ca 2-4 Minuten. Das war sicherlich der längste Klartraum den ich jemals hatte.

Ich bin über eine Stadt geflogen und habe mit den Bewohnern gesprochen. ich habe die Zeit im Klartraum bewusst verlängert also gedehnt. Ich finde dieses Spielchen immer wieder spannend. Das hat den Aufwachmoment extrem hinausgezögert. Das war sozusagen eine Art Test KT den ich als eine Art Selbst-Tutorial-KT(schreckliche Wortkonstruktion) anlegen möchte. Ich denke ich habe es langsam raus mit der Dehnung der Zeit.

Besonders wichtig bei dieser Methode ist, dass ich extrem ruhig bleibe wenn ich die Zeit zwischen Traum und Aufwachen ausdehne. Ich stelle mir den Traum dann kurz als Röhre von einem Fixpunkt x aus gedehnt auseinandergezogen wird. Krass dass das zu klappen scheint. Werde es weiter Testen und mich beim nächsten Mal hoffentlich auch an mein eigentliches Ziel die basale Klarheit /Turiya erinnern.

Liebe Grüße
Tobias

_________________
Nun, da der Bardo des Traumes dir erscheint, gib die Achtlosigkeit des illusionären Schlafs einer Leiche auf.
Trete ein in die Natur der Achtsamkeit und des Nichtwanderns.
Die Träume erkennend, praktiziere Transformation und klares Licht.



Buddha Padmasambhava


Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

 Themen mit ähnlichem Inhalt   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Felix Klarträume

in Klartraumberichte

Felix

43

4435

3. April 2013, 12:47

Perrs Klarträume

in Klartraumberichte

Perr Hatitis

5

1022

2. Dezember 2012, 14:35

Surazals Klarträume!

in Klartraumberichte

Surazal

3

1092

13. Januar 2013, 07:54

Peterthegie's Klarträume

in Klartraumberichte

Peterthegie

6

983

13. April 2013, 09:22

Hofers Klarträume

in Klartraumberichte

Hofer

57

12624

24. April 2012, 17:36


Zeitzone: Europa/Wien


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: