Zeitzone: Europa/Wien




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
  Druckansicht

Wie steuere ich Klarträume
Autor Nachricht
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. September 2017, 12:53 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 7. November 2015, 13:54
Beiträge: 1220
Vergebene Danke: 7
Erhaltene Danke: 27
Klartraum Anzahl: 31
Diese Woche hatte ich zwei mal einen Klatraum. Insgesamt hatte ich mittlerweile 18 Stück. Aber ich kann es nicht beeinflussen. Am 20.9.17 habe ich es auch nicht wirklich versucht (wollte mich überraschen lassen), aber diese Nacht wollte ich (als ich jemanden Verfolgt habe) aus dem Fenster springen und "fliegen" das "fliegen" hat nicht geklappt. Ich bin zwar sicher auf meinen zwei Beinen gelandet mehr aber nicht und auch als ich den Typ verprügeln wollte hat es nicht geklappt. Mehr als ihm die Finger zu brechen hat nicht geklappt. Woran kann das liegen? Ich meine in "Tagträumen" oder der Fantasie kann man doch auch alles machen und da klappt auch alles. Warum geht das in den Klarträumen nicht, mache ich irgendwas falsch.

_________________
Egal was du tust, du wirst Niemals alle begeistern können, selbst wenn du übers Wasser läufst, wird einer kommen und dich fragen, ob du zu dumm zu schwimmen bist


Nach oben
 Profil  
 

Re: Wie steuere ich Klarträume
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 23. September 2017, 18:37 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 19. April 2011, 21:00
Beiträge: 4181
Vergebene Danke: 754
Erhaltene Danke: 346
Geschlecht: Männlich
Klartraum Anzahl: 151
Solche fragen tauchen immer wieder mal auf ^^

Die Standardntwort: Weil du daran gezweifelt hast, ob es klappt, hats nicht geklappt. Aus dem selben Grund ist es bei RCs auch wichtig, davon auszugehen, dass man träumt: Wenn du erwartetst, dass du 5 Finger hast, wieso sollte der Traum es dann anders machen?
Zumindest die Erfahrung zeigt, dass es besser funktioniert, wenn man mehr daran glaubt. Als Beispiel: Fliegen indem ich losrannte und dann hüpfte und wie ein Flugzeug die Arme ausstreckte klappte für mich immer. Mit eingeklappten Armen war das aber lange sehr schwierig für mich, seit neuerem macht mich das einfach schneller :D Beim Im sitzen schweben habe ich wenig kontrolle darüber, in welche richtung es mich treibt. Woran liegt das? Vermutlich daran, dass ich irgendwo im Hirn weiss, dass ein Flugzeug fliegen und steuern kann, aber ohne flügel abstürzt - oder so. Was auch interessant ist, ist als ich aus dem Fenster trat und auf der Luft weitergehen wollte. Ich wusste, dass ich träume. 99% sicher, und trotzdem hatte ich Angst, runterzufallen. Ich war mir dessen bewusst, dass diese Angst schuld daran sein könnte, dass es nicht klappt, und sagte mir in meinem Kopf, dass es klappen wird. Als ich raustrat, fiel ich ca einen Meter, bevor ich auf einer weichen Luftschicht stehend landete und weitergehen konnte. (Ich fühlte die Luft unter meinen Füssen allerdings wie einen weichen Boden)

Um diese Idee, dass die Erwartungshaltung wichtig sei (was sehr viele Leute aus Erfahrung bestätigen) mit der Wissenschaft zu verbinden: Eine Theorie von Jhie Zhang ist, dass das Hirn im schlaf auszuschalten mehr Energie kosten würde als es weiterhin zu beschäftigen, während jeweils die hälfte irgendwelche archivierungsprozesse durchläuft. Während archiviert wird, was du tagsüber gelernt hast, muss der prozedurale Teil irgendwas zu tun haben - und umgekehrt. Deshalb Träume: Dein Bewusstsein wird mit 'random' inputs gefüttert während das Unbewusst Gelernte archiviert wird. Diese random inputs werden irgendwie ausgewählt - vermutlich einfach die, die gerade am zugänglichsten sind. Das wären dann kürzliche Erfahrungen, was dir wichtig ist, ...
Aber daraus bildet sich ja eine halbwegs sinnvolle szene - das ist vermutlich, weil du die Dinge so miteinander assoziierst, wie du es kennst. Der Schuh ist normalerweise am Fuss, das Fenster in der Wand, und die Schwerkraft in Richtung Boden. Um etwas wirklich zu ändern, musst du also bewusst einen andere Ansicht haben, was sinn machen würde.

Das Problem an dieser Erklärung:
Du dachtest ja, es wäre einfach zu beeinflussen. Dann hattest du wohl keine Zweifel daran, ob es klappen wird. Du wusstest, was du wolltest (und vermutlich auch wie sich das ungefähr anfühlen/erleben würde). Meine Erklärung ist also vllt hilfreich, aber nicht hinreichend. hmm

Als Tipp, einfach weil das bei mir sehr gut funktioniert, nimm dir am Anfang, wenn du klar wirst, Zeit, um dich etwas zu besinnen - sonst stürme ich gerne mal drauf los und trübe bald wieder ein - und sag dir selber, dass es klappen wird.

Lg Brot :)

_________________
[Anzeigen] Spoiler: Signatur
"Man is least himself when he talks in his own person. Give him a mask, and he will tell you the truth." - Oscar Wilde
Meine Maske ist das Internet.

ADA:LINK
Anleitung für neue Member

Widersprecht mir! :)


Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

 Themen mit ähnlichem Inhalt   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Geträumte Klarträume/ Errinerung an Klarträume

in Allgemeines & Anfängerfragen

millimeow

3

569

1. Januar 2016, 13:26

Klarträume und Technik

in Techniken und Hilfsmittel

Honig

5

1294

23. Juli 2013, 11:34

Klarträume verkürzen?

in Allgemeines & Anfängerfragen

tobias

7

723

22. März 2013, 08:56

Vergessene Klarträume

in Allgemeines & Anfängerfragen

Quaternion

5

714

22. Dezember 2012, 12:56

Symbol für Klarträume

in Allgemeines & Anfängerfragen

Ein Jemand

17

1541

21. November 2011, 22:11


Zeitzone: Europa/Wien


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu: