Zeitzone: Europa/Wien [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 223 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12
  Druckansicht

Re: Diana´s Anfänge
Autor Nachricht
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 3. August 2016, 17:58 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2015, 12:08
Beiträge: 697
Vergebene Danke: 64
Erhaltene Danke: 67
Geschlecht: Weiblich
Klartraum Anzahl: 10-20
Brot hat geschrieben:
Mein Problem ist, dass ich selten selbst wenn ich zeit dafür habe, einen Mittagsschlaf machen kann, einfach weil ich nicht einschlafen kann dann. Allgemein, wenn ich versuche zu WILDen, ist die chance relativ gross, dass ich nicht einschlafen kann bis ich aufgebe und mich wegdriften lasse.


Bei mir war es auch oft und lange so dass ich nie eingeschlafen bin und mehr oder minder gefrustet weg gedriftet bin. Ich hatte ganz oft das Gefühl noch richtig wach und fit zu sein. Vielleicht bist du noch zu wach und kannst deswegen nicht einschlafen? Leicht "weg driften" ist genau das, was man ja soll. Versuch beim nächsten Versuch doch genau dieses weg driften zu nutzen und nur ein wenig Bewusstheit zu behalten. Denk nicht drüber nach was alles passieren kann oder wird, sondern bleib einfach ruhig und lass deine Gedanken freien lauf. Behalte nur ein wenig Bewusstsein aufrecht, dann klappt es ganz sicher bald! Ich drück die Daumen.

_________________
Bewusst bewusst sein ist schwieriger als einem bewusst ist!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Diana´s Anfänge
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 26. August 2016, 14:48 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2015, 12:08
Beiträge: 697
Vergebene Danke: 64
Erhaltene Danke: 67
Geschlecht: Weiblich
Klartraum Anzahl: 10-20
Heute morgen hingelegt und mehrere TT gehabt! Einen konnte ich mir so la-la merken. (Naja, eig war es ein kurzzeitiges klar sein mit geringer Klarheit :O )

Ich bin mit einer Männlichen Person (Bruder oder mein Mann) unterwegs. Es ist erhöht, ich glaube wir sind gerade auf einer Fußgängerbrücke.
Ich weiß nicht ob es hypnagoge Halluzinationen waren und ich sofort eintrübte oder ob ich schon trüb schlief...
Auf jeden Fall sah ich auf der Brücke, dass im Himmel von jetzt auf gleich viel los ist. Ich wusste sofort was ich sah. Es waren massig Ufos unterwegs. Blau, gelb und anders farbende blinkende Lichter waren durch die Wolken zu erkennen und man sah durch die Lücken der Wolken die großen und kleinen Ufos fliegen. Einige sehr schnell, andere waren langsamer unterwegs. Ich wunderte mich über die Massen an Ufos und das sie nicht aufeinander prallen.
Ich fragte meinen Begleiter ob er das auch sehen würde. Er bejate. Ich fasste mir an die Nase und merkte wie ich atmen konnte. Ich atmete noch ein wenig durch die geschlossene Nase. zwischendurch war es aber so, als ob sie verstopft war. Ich dachte, dass ich auf der Couch so doof liegen muss, dass ein Nasenloch zu sein müsste. Ich sagte zu meinem Begleiter: "Ich kann durch die Nase atmen..." Er sagte: "Ja, dann ist doch alles gut" (oder so ähnlich). Wirklich klar wurde ich aber nicht. Es war, als ob ich von Trübheit umgeben gewesen wäre, aus der ich nicht raus kam (so im Nachhinein betrachtet). Die Ufos und das atmen interessierten ihn nicht sonderlich. Der Traum ging weiter. Wir waren nun an einer Schule, wo fast alle kontrolliert waren. Ich sagte jedem sinngemäß, dass man sich nicht kontollieren lassen darf. Ich versuchte gegen die Kontrolle der Menschheit anzugehen. Ich versuchte irgendwie dagegen anzugehen, indem ich den Leuten sagte, dass man sich wehren muss und es nicht zulassen dürfe, dass sie Kontrolle über einen erhalten.
Viele waren jedoch schon kontrolliert! Der Schauplatz änderte sich und ich war mit meinem Begleiter auf der Straße unterwegs. Es waren kleine Polizei-Roboter-Hund unterwegs, die einen abscannen, wenn sie eine Bewegung von dir erkennen. Sie kommen angelaufen, scannen dich ab und man ist zumindest schonmal erkannt. Ich half einer Familie auf der Straße. Ich erklärte ihnen, dass sie sich in acht nehmen müssen um nicht auch kontrolliert zu werden. Der kleine Sohn von ihnen sprang die ganze Zeit rum. Keiner von ihnen wurde bisher gescannt.
Dann kamen die Hunde. Ich sagte ihnen sie sollen sich nicht bewegen, denn dann würde man sie nicht erkennen. Alle blieben stehen. Zwischendurch wackelte jemand und er wurde gescannt! Ich selbst und zwei oder drei andere wackelten auch, doch blieben die Hund sitzen. Sie schienen in Standby gefahren zu sein. Wir gingen langsam und vorsichtig weg. Der Traum ging noch weiter, nur ist der Rest verschwommen. Ich ging oder flog noch ein bischen rum um die Leute zu warnen und war auch bei der Familie nochmal...

Also Ufos kann ich definitiv als TS erkennen! :lol: Schade nur das ich trüb blieb! Auch die Schule kommt oft vor in meinem Träumen. Sie ist meiner Schule ab der fünften sehr ähnlich.

_________________
Bewusst bewusst sein ist schwieriger als einem bewusst ist!


Nach oben
 Profil  
 

Re: Diana´s Anfänge
  Offline
Ungelesener BeitragVerfasst: 4. September 2016, 16:04 
 Oneironaut
Oneironaut
Benutzeravatar

Registriert: 4. Mai 2015, 12:08
Beiträge: 697
Vergebene Danke: 64
Erhaltene Danke: 67
Geschlecht: Weiblich
Klartraum Anzahl: 10-20
Klartraumnachtrag vom 02.09.2016 - Mittags

Ich lag auf der Couch und startete einen WILD Versuch. Ich blieb zwar lange bewusst, doch trübte ich irgendwann ein, so dass ich trüb im Traum landete, ohne es zu merken.
Im TT lag ich auf der Couch und versuchte zu WILDen! :lol: Im TT saß meine große Tochter in der Ecke der Couch und schaute TV. Das nervte ein wenig und störte beim WILDen. Sie stand auf und machte Musik zusätzlich zum TV an und sagte, sie wolle mir was zeigen, was sie im Hip-Hop macht. Ich blieb jedoch liegen und ärgerte mich drüber, dass sie mich störte.
Sie saß wieder auf der Couch. Als ich zu ihr hoch sah, hatte sie meine Pico (eine Dampfe/E-Zigarette) in der Hand und dampfte. Ich wunderte mich zwar, aber blieb trüb.
Irgendwann sagte sie etwas bzw. sie wurde so frech, was mich so sehr ärgerte, dass ich aufstand und ihr sagte, dass ich sie überall abmelden würde. Sie hatte immer noch meine Dampfe in der Hand!
"Du kannst für diese Frechheit alles vergessen. Ich melde dich überall ab. Keine Gitarre, kein reiten und beim Hip-hop melde ich dich erst garnicht an" sagte ich.
Ich stand auf und ging sauer in den Flur richtung Arbeitszimmer, wo noch die Anmeldung lag, die ich gedanklich schon zerriß. Im Flur blieb ich stehen und dachte, dass sie zum dampfen ja viel zu jung ist.
Ich muß träumen, zum dampfen ist sie zu jung und wir würden es auch nicht erlauben." Ich machte den Nasen-RC und ich atmete!! Ich war in dem Moment so happy...
Ich überlegte ob ich ins Wohnzimmer zurück gehen solle oder was anderes machen soll. Ich beschloß einfach nach draußen zu gehen. Ich dachte noch, ob ich so einfach gehen könnte, da ich ja gerade so sauer war, aber es ist ja nur ein Traum, also gehe ich. Durch die Treppenhaustür wollte ich einfach durch laufen, doch ein kurzer Zweifel, und ich kam nicht durch. Auch ein zweiter Versuch scheiterte. Ich lehnte mich also mit dem Rücken gegen die Tür und stemmte meine Beine gegen die Wand, um mich durch zu drücken. Das funktionierte! Ich ging runter und ging durch unsere Haustür in den Garten (klappte sofort). Ich wollte mir einen Traumhelfer suchen. Aber bei uns ist nicht viel mit "Menschenmassen". Drum flog ich nach oben. Weit nach oben.
Als ich wieder "normale" Flughöhe hatte (durch einen Szenenwechsel) sah es anders aus. Es waren recht viele Leute unterwegs in/an einem mir unbekannten Ort. Ich schaute mich um und wählte eine braunhaarige, schwangere Frau aus. Ich lief ihr nach und sagte: "Ich möchte sie bitten mein Traumhelfer zu sein. Würden sie das machen?" Sie sagte: "Aber ich bin schwanger..." Ich: "Das ist ja nicht schlimm. Und wenn das Kind da ist schaffen wir das auch zusammen." (weiter weiß ich das Gespräch nicht mehr genau)
Dann sah ich einen sehr großen Mann. Er war bestimmt 2,20m groß. Ich dachte daran, dass wenn er so groß ist, sein bestes Stück bestimmt auch groß wäre... ( :? )
Ich flog vor ihn auf Kopfhöhe und fragte ihn, ob er nicht Lust hätte. Ich umklammerte ihn mit meinen Beinen. Er willigte ein. Wir brauchten uns nicht zu entkleiden. Es klappte einfach so! Das Gefühl war sehr real und ich merkte wie ich langsam wach werde. Ich wehrte mich aber dagegen und es gab einen Szenenwechsel. Weiter weiß ich jedoch nicht mehr.


Als ich erwachte war ich erstaunt das ich klar geworden war. Aber ich freute mich sehr, da WILD ja nicht klappte! Trotzdem hatte ich die ganze Zeit das Gefühl aufmerksam/bewusst beim WILD gewesen zu sein. Etwas verwirrend finde ich es schon, aber gut!
Jetzt muss das ganze noch Nachts klappen, dann bin ich ein ganzes Stück weiter! :D

_________________
Bewusst bewusst sein ist schwieriger als einem bewusst ist!


Nach oben
 Profil  
 

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 223 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 8, 9, 10, 11, 12

 Themen mit ähnlichem Inhalt   Autor   Antworten   Zugriffe   Letzter Beitrag 
Diana´s Traumzeichen

in Allgemeines & Anfängerfragen

Diana

6

910

13. Oktober 2015, 11:24

meine anfänge

in Klartraumberichte

ldbeginner

1

466

15. Februar 2015, 21:10

Die Anfänge und wies weiter geht?

in Techniken und Hilfsmittel

Step

8

1359

17. Januar 2009, 21:07

Erste Anfänge/Erste Fragen

in Allgemeines & Anfängerfragen

Yaridon

5

857

30. Mai 2010, 21:06


Zeitzone: Europa/Wien [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron